Schwerpunkte

Intel kauft Moovit

Geschäft mit Mobilität ausbauen

05. Mai 2020, 07:51 Uhr   |  Iris Stroh

Geschäft mit Mobilität ausbauen
© Intel

Intel kauft Moovit

Dass Intel am Mobilitätssektor interessiert ist, zeigte sich spätestens 2017 mit der Übernahme von Mobileye für 14,3 Mrd. Dollar. Jetzt kauft Intel Moovit, ein Spezialist für Mobility-as-a-Service (MaaS), für etwa 900 Mio. Dollar (840 Mio. Dollar abzüglich des Kapitalgewinns von Intel Capital).

Moovit hat eine App entwickelt, mit der Reisende ihre Mobilität in Städten planen können. Moovit beschreibt seine App auf seiner Webseite folgendermaßen: »Wähle ein Land/eine Region aus und entdecke wie du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an dein Ziel gelangst und bewege dich wie ein Einheimischer fort. Erhalte die besten Verbindungen zu beliebten Sehenswürdigkeiten, Straßen und Stationen mit Schritt-für-Schritt Wegbeschreibungen, detaillierten Fahrplänen, Karten und mehr. Moovit zeigt dir den einfachsten Weg mit dem Zug, Bus, der Tram oder U-Bahn!«

Mit der Übernahme von Moovit will Intel die Strategie forcieren, Mobileye zu einem umfangreichen Mobilitätsanbieter zu machen, einschließlich einem Robotaxi-Service, der laut Analysten bis 2030 ein Marktvolumen von 160 Mrd. Dollar erreichen soll.

Moovit wurde 2012 gegründet, sitzt in Tel Aviv und beschäftigt rund 200 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat mehr als 800 Mio. User und bietet seine Dienste in 3100 Städten in 102 Ländern an.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Intel überrascht mit Rekordumsatz
Das Aus für Nervana-KI-Chips
Roboterwagen werden Menschen am Steuer nicht verdrängen
Chapter Events adressieren Probleme beim autonomen Fahren
Intel gewinnt in Corona-Krise
Apple stößt unter die Top-Ten vor

Verwandte Artikel

INTEL GmbH