Schwerpunkte

Traton und Hino

Neues Joint Venture für Elektromobilität

28. Oktober 2020, 12:10 Uhr   |  Irina Hübner

Neues Joint Venture für Elektromobilität
© Traton

Traton und Hino Motors haben im Rahmen ihrer strategischen Partnerschaft beschlossen, ein Joint Venture für die Planung und Bereitstellung von E-Mobilitätslösungen zu starten. Sowohl die Vorlaufzeiten für Fahrzeuge mit Batterie- und Brennstoffzellentechnik sollen verkürzt werden.

Die beiden Unternehmen Traton und Hino bündeln ihre Kräfte, um die Entwicklung der Elektromobilität mit batterieelektrischen Fahrzeugen, Brennstoffzellenfahrzeugen und Komponenten voranzutreiben und darüber hinaus gemeinsame Plattformen für Elektrofahrzeuge mitsamt Software und Schnittstellen zu entwickeln. Hierfür stellen sie ein Team aus Spezialisten zusammen.

Die Aktivitäten sollen zunächst in Södertälje, Schweden, aufgenommen und in einem weiteren Schritt auf Tokio, Japan, ausgedehnt werden. Durch ihre Zusammenarbeit wollen Traton und Hino die Vorlaufzeiten für E-Mobilitätsprodukte mit Batterie- und Brennstoffzellentechnik verkürzen – in der Überzeugung, dass es zukünftig Bedarf für beide Technologien geben wird.

Bereits 2018 vereinbarten Hino und Traton eine langfristige strategische Partnerschaft, von der beide Unternehmen profitieren – mit dem Ziel, ihren Kunden dadurch den größtmöglichen Mehrwert zu bieten. Auf dieser Basis wurde 2019 ein Einkaufs-Joint-Venture gegründet. Nun arbeiten die Unternehmen auch im Bereich Elektromobilität eng zusammen. Darüber hinaus werden sich beide Unternehmen noch genauer mit den Fähigkeiten des jeweiligen Partners auseinandersetzen und weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Hinblick auf die Technologiefelder der Zukunft ausloten.

Yoshio Shimo, President & CEO von Hino Motors, sagt: »Ich freue mich sehr, dass wir neben unserem Joint Venture im Einkauf nun auch im Bereich der Elektromobilität gemeinsam mit Traton Synergien heben und damit einen Beitrag zur Reduzierung der weltweiten Kohlendioxidemissionen und zum Kampf gegen den Klimawandel leisten. Als führende Nutzfahrzeughersteller bündeln wir unsere Kräfte im Bereich Elektronutzfahrzeuge.«

Matthias Gründler, CEO der Traton Group, ergänzt: »Tratons Mission ist es, die Interessen der Menschen, des Planeten sowie die Performance sorgsam in Balance zu bringen. Dieses neue Joint Venture mit unserem Partner Hino ist der nächste wichtige Schritt in der Elektrifizierung und treibt unsere Mission weiter voran.« Gründler bekräftigte darüber hinaus das Ziel der Traton Group, bis 2025 rund 1 Mrd. Euro in die Elektrifizierung zu investieren.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Leichte E-Abfallflitzer für die Städte
Plug-in-Hybride boomen in Europa
»Elektromobilität macht Spaß«

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH