Batteriezellen-Fertigung startet 2024

Cellforce errichtet neue Produktion in Baden-Württemberg

17. Dezember 2021, 11:44 Uhr | Kathrin Veigel
Cellforce Fertigung Hochleistungs-Batteriezellen
Visualisierung des Produktionsstandorts der Cellforce Group in Reutlingen-Nord/Kirchentellinsfurt
© Cellforce

Die Cellforce Group wird ihre Entwicklungs- und Produktionsstätte für Hochleistungs-Batteriezellen im interkommunalen Wirtschaftsgebiet Reutlingen-Nord/Kirchentellinsfurt errichten. Dies haben die Gremien der Gesellschafter Porsche und Customcells nach gründlichem Prüfen aller Optionen entschieden.

Zur Wahl für die neu zu errichtende Produktion standen mehrere Standorte in Baden-Württemberg. Den Ausschlag für das Industriegebiet zwischen Reutlingen und Tübingen gab vor allem die geografische Lage. »Ein klares Bekenntnis zum Standort Baden-Württemberg war für uns ein zentrales Kriterium. In Reutlingen-Nord/Kirchentellinsfurt profitieren wir von kurzen Wegen zu zahlreichen wichtigen Forschungs- und Industrialisierungspartnern im Raum Stuttgart«, so Markus Gräf, Chief Operating Officer der Cellforce Group. Die räumliche Nähe möglichst vieler Projektpartner sei die zentrale Voraussetzung für einen schnellen Erfolg.

Cellforce setzt bewusst auf die Zusammenarbeit mit mehreren Partner-Unternehmen. »Das war im Bereich der Zellchemie sehr erfolgreich, deshalb werden wird das auch auf die Produktion übertragen«, erläutert Gräf. Zudem sei die Näher zum heutigen Standort in Tübingen und zur Entwicklung von Porsche in Weissach von großem Vorteil.

Im Industriegebiet Reutlingen-Nord/Kirchentellinsfurt hat Cellforce für seine neue Produktionsstätte eine 28.151 Quadratmeter große Fläche erworben. Auf dieser soll ab 2022 eine neue Fertigung aufgbeaut werden, die zunächst pro Jahr Hochleistungs-Batteriezellen für 1.000 Fahrzeuge herstellen soll. Ihre Kapazität beträgt 100 MWh pro Jahr. Der Produktionsstart ist für das Jahr 2024 geplant. 

Die Bundesrepublik Deutschland und das Land Baden-Württemberg fördern das Vorhaben mit rund 60 Millionen Euro. Inzwischen hat die Cellforce Group vom Bundeswirtschaftsministerium den Förderbescheid im Rahmen des europäischen IPCEI-Projekts EuBatIn (Important Project of Common European Interest – European Battery Innovation) erhalten. Ziel dieses Projektes ist es, eine wettbewerbsfähige europäische Wertschöpfungskette für Lithium-Ionen-Batterien aufzubauen.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Porsche AG