Schwerpunkte

37. Motek und 12. Bondexpo in Stuttgart

Robotik und Handling im Fokus

26. September 2018, 18:52 Uhr   |  Andreas Knoll

Robotik und Handling im Fokus
© P.E. Schall

Handhabungsgeräte und Roboter werden künftig neue Fähigkeiten aufweisen müssen, so dass auch Themen wie Machine Learning, digitale Transformation in der Fertigung oder varianten- und stückzahlflexible Montage auf der Motek zu finden sind.

Das Messeduo Motek/Bondexpo belegt wie im Vorjahr sechs Hallen des Stuttgarter Messegeländes am Flughafen. Zum Rahmenprogramm gehören unter anderem die »Arena of Integration«, das Fachforum »Sicherheit + Automation« und die Verleihung des »handling Award«.

Die Themen von Motek (»Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung«) und Bondexpo (»Internationale Fachmesse für Klebtechnologie«) sind vielfältig: Teil- und vollautomatisierte Montage von Automotive-, Industrie-, Medizintechnik- und Konsumgüter-Bauteilen, flexible Stand-alone-Montageplätze sowie teil- bis vollintegrierte Montagelösungen mit allen Prozessschritten wie Fügen/Verbinden und Prüfen/Endkontrolle, Feinwerktechnik und Mikromontage, dazu die passende Kleb- und Verbindungstechnik der Bondexpo-Aussteller. Einen wichtigen Bereich auf der Motek bilden Roboter-Systeme und robotergestützte Anwendungen bzw. Automatisierungs-Lösungen: Im »Spezial-Messeführer für Montageanlagenbau und Roboter-Systemintegratoren«, erstellt vom Messeveranstalter P. E. Schall GmbH & Co. KG gemeinsam mit dem Kooperationspartner xpertgate, sind wie im Vorjahr mehr als 160 Hersteller von Robotern, Montageanlagen, Sondermaschinen und roboterintegrierten Systemlösungen verzeichnet. Sie vermitteln auf der Messe einen Überblick über die Anwendungsmöglichkeiten der modernen Roboter- und Handhabungstechnik.

Das Rahmenprogramm des Messeduos umfasst unter anderem die »Arena of Integration« des Landesnetzwerks Mechatronik Baden-Württemberg in Halle 7. An ihr beteiligen sich Unternehmen vom Startup bis zum Global Player mit den Themen »Smart Automation & Controlling«, »Digital Services«, »Quality Engineering«, »Predictive Maintenance« und »Identification & Security«. Das Fachforum »Sicherheit + Automation«, durchgeführt von der Pilz GmbH & Co. KG am ersten Messetag, befasst sich in acht Einzelvorträgen mit der Sicherheitsarchitektur 4.0, der Betriebssicherheitsverordnung, CE-Prozessen sowie der sicheren Mensch-Roboter-Kollaboration. Der VDI engagiert sich mit dem »VDI-Forum: Digitalisierung in der Produktion«, dessen Fachvorträge sich unter anderem mit den praktischen Nutzungs-Möglichkeiten von Informationsflüssen in der Produktion beschäftigen. Auf dem Motek-Ausstellerforum berichten Referenten ausstellender Unternehmen in mehr als 30 Vorträgen über Theorie und Praxis zeitgemäßer Produktions- und Montageautomatisierung. Darüber hinaus wird zum fünften Mal der »handling Award« verliehen, und zwar in den Kategorien »Komponenten für Handhabung und Montage«, »Manipulatoren, Robotik und Systemlösungen«, »Qualität, Sicherheit und Automatisierungs-Software« sowie »Lager, Kommissionierung und Intralogistik«. Verantwortlich dafür ist WEKA Business Medien in Kooperation mit P. E. Schall.

Die beiden Messen umfassen die Hallenstränge 3, 5 und 7 sowie 4, 6 und 8 der Neuen Messe Stuttgart, wobei die Bondexpo einen Teil der Halle 6 belegt. Nach der Fertigstellung der Halle 10 (»Paul-Horn-Halle«) im Januar 2018 steht jetzt erstmals auch der neu errichtete Eingang West des Stuttgarter Messegeländes für das Messeduo zur Verfügung. Geöffnet haben Motek und Bondexpo 2018 an allen vier Messetagen - 8. bis 11. Oktober 2018 - von 9 bis 17 Uhr.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Landesmesse Stuttgart GmbH, P.E. Schall GmbH & Co. KG