EMH Messtechnik

DAkkS-Akkreditierung für Gleichstrommessungen

12. September 2022, 9:00 Uhr | Heinz Arnold
Blick ins Prüflabor der EMH Energie-Messtechnik.
Blick ins Prüflabor der EMH Energie-Messtechnik.
© EMH Energie-Messtechnik

EMH erhält die DAkkS-Akkreditierung für Gleichstrommessungen und ist damit berechtigt, Kalibrierscheine mit weltweiter Anerkennung für seine transportablen und stationären DC-Prüfsysteme auszustellen.

Damit ist das Kalibrierlabor der EMH Energie-Messtechnik mit Sitz in Brackel eines der ersten seiner Art in Deutschland, das die Akkreditierung der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) für Gleichstromleistungen und Gleichstromenergie bis zu 600 kW / 600 kWh erhalten hat.

Mit der Akkreditierung der nationalen Akkreditierungsbehörde der Bundesrepublik Deutschland ist EMH berechtigt, Kalibrierscheine mit weltweiter Anerkennung für seine transportablen und stationären DC-Prüfsysteme auszustellen. 
Sie zeigen, dass die Messgeräte zur Kalibrierung von DC-Stromzählern auf die Normale der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) zurückgeführt werden können.

Damit erhalten Hersteller von DC-Stromzählern, die in Ladesäulen für die E-Mobilität eingesetzt werden, eine bisher unerreichte Rechtssicherheit, wenn es um die Kalibrierung von Ladeinfrastruktur geht.

»Die Akkreditierung durch die DAkkS ist ein eindrucksvoller Beleg dafür, dass wir im Bereich DC-Messtechnik für die E-Mobilität ganz vorne mitspielen«, erklärt Lars Busekrus, Leiter Vertrieb und Marketing von EMH.

Von der neuen Akkreditierung profitieren unter anderem Hersteller von DC-Stromzählern in Ladesäulen, die diese Geräte mit der Mehrplatz- Zählerprüfeinrichtung (ZPE) von EMH testen. 


Die Akkreditierung nach ISO/IEC 17025 garantiert die hohe Qualität des Kalibrierservices der EMH Energie-Messtechnik für das EMH-Partnerunternehmen MTE Meter Test Equipment und deren Kunden im Bereich transportable und stationäre DC-Prüfsysteme.
 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

EMH Energie-Messtechnik GmbH