Schwerpunkte

5G-Mobilfunk

Anritsu-Messtechnik im finnischen Zertifizierungslabor

04. Dezember 2019, 09:26 Uhr   |  Markus Haller

Anritsu-Messtechnik im finnischen Zertifizierungslabor
© Anritsu

Verkotan hat den Vektorsignalgenerator MG3710E und den Signalanalysator MS2692A in seine Messkammern integriert.

Das Zertifizierungslabor Verkotan und Anritsu kooperieren. Dadurch erweitert das Labor seine Dienstleistung um aktive Antennen-Beamforming-Tests für 5G-Basistationen.

Verkotan ist ein Over-The-Air-(OTA-)Test- und Zertifizierungslabor, das 5G-Antennenmessdienste für Antennenhersteller, Anbieter von Mobilfunkgeräten und Netzbetreiber in komplexen Testumgebungen bereitstellt. Im Zuge der Kooperation wurden die Messkammern mit Vektorsignalgenerator und Signalanalysatoren von Anritsu erweitert, sodass neben passiven Antennentests nun auch aktive Antennen-Beamformingtests für EIRP- und EIS-OTA-Messungen von 5G-Basisstationen durchgeführt werden können.

Eine Besonderheit des finnischen Zertifizierungslabors ist die »RF Modification«, ein kundenspezifischer Test für 4G- und 5G-Modems in Smartphones, Hotspots, Handsets, usw. Die Modifikation erfolgt durch Überbrückung der Antennen in Telefonen oder anderen Geräten mit Koaxialkabeln, um die Leistungsfähigkeit der Geräte ohne Einwirkung der Antennen zu testen.

Beim Test eines 5G-Smartphones wurde ein Durchsatz von 180 MBit/s im SISO-Modus, 360 MBit/s im 2x2 MIMO-Modus und 720 MBit/s mit 4x4 MIMO erzielt.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

»So viel Zeit und Geld hat die Branche nicht«
HF-Signal-Generator-Serie bekommt Zuwachs
Zusammenarbeit bei 5G-Beamforming-ICs

Verwandte Artikel

Anritsu GmbH