Schwerpunkte

Wärembildtechnik

Flir Systems kauft Armasight

10. März 2017, 11:05 Uhr   |  Nicole Wörner

Flir Systems kauft Armasight
© Flir

Flir-Logo

Für 41 Millionen US-Dollar in bar hat der IR-Kamera-Spezialist Flir Systems die in San Francisco ansässige Firma Armasight gekauft, einen Hersteller von Nachtsicht-, Wärmebild- und Tageslicht-Produkten für den Militär-, Jagdsport- und Outdoor-Einsatz.

Armasight entwickelt Zielfernrohre, Ferngläser, Schutzbrillen und Beleuchtungswerkzeuge, mit denen Anwender Ziele selbst aus sehr weiter Entfernung erkennen und identifizieren können – bei Tag oder Nacht. 

Die Akquisition ergänzt Flirs bestehende Produktlinien in den Bereichen Personal Vision Systems und Thermal Weapon Sights. 

Der kombinierte Geschäftsbereich wird Flir Outdoor and Tactical Systems heißen und berichtet innerhalb von Flirs Surveillance Segment. 
 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Nachfolger für CEO Andrew C. Teich gesucht
Misst Temperaturen bis 1800 °C
Vier neue Wärmebildkameras
Neuartiger Quanten-Chip für Wärmebildkameras
Micro-Epsilons »TIM« startet bei RoboCup-WM
Stromzange mit integriertem Wärmebildsensor
High-Speed-Thermografie im MegaPixel-Format
Wärmebildkameras mit 5,7“-Touchscreen

Verwandte Artikel

FLIR Systems GmbH