Schwerpunkte

5G-Ausbau

Huawei-Ausschluss wäre Armageddon für Deutschland

17. Juni 2020, 06:16 Uhr   |  Heinz Arnold

Huawei-Ausschluss wäre Armageddon für Deutschland
© Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom befürchtet schwere Nachteile für Deutschland, falls Huawei vom 5G-Aufbaus ausgeschlossen werde.

Ein Armageddon fürchtet die Deutsche Telekom, falls Huawei vom deutschen Telekom-Ausbau ausgeschlossen wird.

Laut dem Handelsblatt bezeichneten Topmanager der Deutschen Telekom dieses Szenario in einem Dokument, das der Vorbereitung eines Treffens zwischen Huawei und der Telekom dienen soll. Denn wenn Huawei vom 5G-Aufabau ausgeschlossen werde, müsse die Telekom bereits verbaute Technik austauschen, was zu Kosten von mindestens 3 Mrd. Euro führen könnte.

Ein Großteil der Technik der Telekom stammt von dem Konzern aus China. Falko Mohrs, der 5G-Berichterstatter der SPD, kritisierte die Äußerung der Telekom: »Sollte das Szenario eines Ausschlusses von Huawei tatsächlich als ,Armageddon’ bezeichnet werden, wäre das unseriös. Das hat nichts mit sauberer Planung zu tun, es ist Stimmungsmache.«

Die SPD hat sich in den vergangenen Wochen auf einen Ausschluss des chinesischen Konzerns festgelegt und genießt die Unterstützung einiger Unionspolitiker, während Kanzlerin Angela Merkel und Wirtschaftsminister Peter Altmaier weiter an der Beteiligung festhalten. Der Ausschluss hätte laut Telekom nicht nur Folgen für den 5G-Mobilfunk. »Ein Ausschluss von Huawei bei 5G würde auch einen Rückbau bei 4G bedingen. Deutschland würde damit massiv beim 5G-Ausbau zurückgeworfen«, so ein Telekom-Sprecher. Der Konzern warnt, dass große Teile Deutschlands für lange Zeit ohne 4G auskommen müssten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

USA erwägen Unterstützung
Doch nicht mit Huawei?
Ericsson kann 5G in Europa allein aufbauen

Verwandte Artikel

Deutsche Telekom AG, Huawei Technologies Deutschland GmbH