STMicroelectronics

Touch-Controller für AMOLED-Displays

13. September 2022, 8:30 Uhr | Iris Stroh
STMicroelectronics
© STMicroelectronics

Der Touchscreen-Controller FTG2-SLP von STMicroelectronics ermöglicht fortschrittliche Features zur Unterstützung der neuesten AMOLED-Displays (Active-Matrix Organic Light-Emitting Diode), die das Potenzial für weniger Stromverbrauch und längere Akkulaufzeiten in Smartphones bergen.

AMOLED-Displays in LTPO-Technik (Low-Temperature Polycrystalline Oxide) passen die Auffrischungsrate des Displays ebenso wie vergleichbare proprietäre Lösungen dynamisch an die jeweilige Nutzung an. Indem die Auffrischung bei weniger anspruchsvollen Apps in größeren Zeitabständen erfolgt, während höhere Refresh-Raten beispielsweise für Spiele und Streaming-Anwendungen vorbehalten sind, minimiert der Displaytreiber den Stromverbrauch bei gleichzeitiger Optimierung der Nutzererfahrung.

Der Controller des Typs FingerTip FTG2-SLP von ST unterstützt sowohl den synchronen als auch den asynchronen Displaybetrieb, sodass OEMs reibungslose Nutzer-Interaktionen gewährleisten können, auch wenn die Auffrischungsrate dynamisch geändert wird. Ideal geeignet ist der Controller auch für Smartphones mit flexiblen AMOLED-Displays, bei denen sich das auf Berührung reagierende Panel direkt auf der OLED-Emitterschicht befindet, um eine extrem flache Bauform zu realisieren.

Der auf einem Cortex-M4-Core basierende und mit einem großen Flash-Speicher ausgestattete FingerTip FTG2-SLP bietet uneingeschränkte Flexibilität bei der Implementierung fortschrittlicher Touch-Funktionen. Hinzu kommt, dass proprietäre Hard- und Firmware aus der Entwicklung von ST sowie ein spezieller Tiefschlaf-Modus die Gewähr für einen äußerst geringen Stromverbrauch bieten, der zusätzlich zur Maximierung der Batterielebensdauer beiträgt.

Das AFE (Analog Front End) des Chips nutzt eine differenzielle Architektur und bietet mehrere Scan-Betriebsarten, um eine fehlerlose Erkennung von Berührungen sicherzustellen. Das interne Design bürgt außerdem für ein sehr geringes Eigenrauschen, um einen hohen Signal-Rauschabstand zu erzielen. Die Reportrate von 480 Hz erfasst jedes Berührungsereignis selbst dann, wenn mit der höchsten Auffrischungsrate des Displays gearbeitet wird.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

STMicroelectronics GmbH