Schwerpunkte

Steuer- und Gateway-System

RaspPi industriell

26. Februar 2015, 09:29 Uhr   |  Joachim Kroll

RaspPi industriell
© Uwe Niklas

Christoph Mühlenhoff mit dem Raspberry Pi 2 im stabilen Gehäuse

Der Siegeszug des Raspberry Pi scheint sich auch mit der zweiten, überarbeiteten Version ungebremst fortzusetzen. Deshalb hat sich Janz Tec entschlossen, einen eigenen Rechnertypen auf der Basis dieses Systems herauszubringen.

Christoph Mühlenhoff mit dem Raspberry Pi 2 im stabilen Gehäuse
© Uwe Niklas

Christoph Mühlenhoff mit dem Raspberry Pi 2 im stabilen Gehäuse

Der emPC-A/RPI basiert auf dem Raspberry Pi 2 Modell B. Das CPU-Modul wurde um ein Netzteil ergänzt, das mit den in der Industrie üblichen 24 V gespeist wird. Zusammen mit einem stabilen Gehäuse und einigen zusätzlichen Schnittstellen entstand ein kostengünstiges und sehr flexibel einsetzbares Steuerungs- und Gateway-System.

Janz Tec
verwendet als Basis ein originales Raspberry-Pi-2-Sys­tem. »Natürlich ist das Projekt vom Preis getrieben«, sagt Christoph Mühlenhoff, Projektmanager bei Janz Tec. Man wolle mit dem System austesten, wie der Markt darauf reagiert und ob es von professionellen Anwendern akzeptiert wird. Der emPC-A/RPI kann als reine Hardware, mit einem Linux-Betriebssystem (Raspian) oder auch in einer kundenspezifischen Version erworben werden.
 
Janz Tec auf der embedded world 2015: Halle 2, Stand 411

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Die besten Kickstarter-Projekte mit dem Raspberry Pi
Microsoft entdeckt sein Herz für die Maker-Community
Kann das überhaupt funktionieren?

Verwandte Artikel

Janz Tec AG