Schwerpunkte

Umfirmierung

Aus BFFT aeromotive wird EDAG aeromotive

11. März 2020, 09:16 Uhr   |  Heinz Arnold

Aus BFFT aeromotive wird EDAG aeromotive
© EDAG

Die BFFT aeromotive GmbH mit Sitz in Gaimersheim firmiert ab sofort unter dem Namen »EDAG aeromotive GmbH«.

Das Unternehmen mit Standorten in Ingolstadt, Gaimersheim, Manching und Friedrichshafen ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des weltweit größten unabhängigen Entwicklungsdienstleisters EDAG Engineering. Mit der Umfirmierung dokumentiert das 2013 gegründete Unternehmen die Zugehörigkeit zur EDAG Group.

BFFT aeromotive unterstützt seine Kunden aus der Luftfahrtindustrie und der Wehrtechnik in den Bereichen Entwicklung, Fertigung und Validierung von Systemumgebungen für Prüf-, Analyse- und Auswerteanwendungen. »Unsere Stärke ist der Transfer der Technologien und Kompetenzen der Fahrzeugtechnik in die Luftfahrtbranche«, sagt Ralf Rudolf, Geschäftsführer der EDAG Aeromotive GmbH.

EDAG ist ein unabhängiger Ingenieurdienstleister für die globale Automobilindustrie. Das Unternehmen bedient Fahrzeughersteller und Automobilzulieferer mit einem globalen Netzwerk von rund 60 Standorten in Automobilzentren auf der ganzen Welt. Es erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 792 Mio. Euro und ein bereinigtes EBIT von 47,6 Mio. Euro.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Leichtgewicht EDAG Light Cocoon folgt Vorbild der Natur
Der Weg durch den IT-Dschungel zur Smart Factory
EDAG gründet Kompetenzzentrum

Verwandte Artikel

EDAG Gmbh&Co.KgaA