Schwerpunkte

Nummer 1 unter den Tech-Riesen

Apple schwimmt im Geld

11. Dezember 2017, 14:40 Uhr   |  Karin Zühlke

Apple schwimmt im Geld
© Statista

Apple hat beim Vermögen unter den Tech-Riesen die Nase vorn. Das zeigt die aktuelle Übersicht von Statista.

Apples Finanzreserven sind im 3. Quartal 2017 auf rund 269 Milliarden US-Dollar gestiegen. Damit ist der Reichtum des Unternehmens innerhalb des letzten Jahres um über 30 Milliarden US-Dollar gewachsen.

Im dritten Quartal 2017 erzielte Apple einen Umsatz von 45,4 Milliarden US-Dollar sowie einen Quartalsgewinn von 1,67 US-Dollar pro Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 42,4 Milliarden US-Dollar und ein Gewinn von 1,42 US-Dollar pro  Aktie erzielt. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 61 Prozent.

"Mit einem Umsatzwachstum von 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr freuen wir uns, unser drittes aufeinanderfolgendes Quartal mit beschleunigtem Wachstum und einen Allzeit-Quartalsrekord beim Umsatz mit Services bekannt geben zu können", sagt Tim Cook, CEO von Apple.
Nicht ganz so groß ist das Vermögen von  Microsoft - aber auch 138,5 Milliarden US-Dollar sind kein Pappenstiel. Amazons Barreserven hingegen sind mit 24,3 Milliarden US-Dollar vergleichsweise bescheiden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Apple GmbH