Partnerschaft

Essemtec und TactoTek arbeiten zusammen

5. März 2018, 14:44 Uhr | Anja Zierler

Marko Suo-Anttila, Tactotek Director of Technology and Production (links) und Jürg Schüpbach, Essemtec Director of Sales & Marketing, vor dem Essemtec Paraquda Bestück- und Dosierautomaten.

Marko Suo-Anttila, Tactotek Director of Technology and Production (links) und Jürg Schüpbach, Essemtec Director of Sales & Marketing, vor dem Essemtec Paraquda Bestück- und Dosierautomaten.
© TactoTek / Essemtec

Zukünftig arbeitet das finnische Start-up TactoTek mit dem Bestückungs-Spezialisten Essemtec zusammen, um Produkte auf Basis der IMSE-Technik zu entwickeln.

Essemtec hat seine Maschinen bereits auf die Injection Molded Strucural Electronics-Technik (IMSE) ausgelegt. Mithilfe der Technologie stellt TactoTek spritzgegossene Strukturelektronik her, die flexible gedruckte Schaltungen und diskrete elektronische Komponenten in serienmäßig hergestellte, spritzgegossene 3D-Kunststoffe integriert. Die daraus resultierenden Produkte sollen bis zu 70 % leichter und dünner sein als das bei Standardtechniken der Fall ist. Erst kürzlich gab das Unternehmen bekannt, 23 Millionen Dollar an Fördermitteln erhalten zu haben.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ESSEMTEC AG