Schwerpunkte

Fast Delivery Service von Weidmüller

Gehäuse und assemblierte Klemmenleisten ab Stückzahl 1

18. September 2020, 11:11 Uhr   |  Corinna Puhlmann-Hespen

Gehäuse und assemblierte Klemmenleisten ab Stückzahl 1
© Weidmüller

Individuell assemblierte Klemmenleisten

Insbesondere für kleine und mittelständische Firmen im Schaltschrank-, Maschinen- und Anlagenbau hat Weidmüller den „Fast Delivery Service“ für Reihenklemmleisten und Gehäuse gestartet. Diese flexible Auftragsfertigung soll die Kosten beim Kunden für Einkauf, Lagerhaltung und Montage reduzieren.

So funktioniert der Fast Delivery Service: Weidmüller bietet eine flexible Auftragsfertigung und verbindliche Lieferzeiten für einbaufertig assemblierte Klemmenleisten sowie unbestückte und bestückte Gehäuse an. Der Schlüssel hierzu ist der Weidmüller Configurator, kurz WMC. Im WMC stehen aktuell über 8000 Weidmüller-Produkte für die Konfiguration von eigenen Applikationen zur Verfügung – und ständig wird die Produktpalette erweitert. Mithilfe des Konfigurators kann der Anwender sein Projekt selbstständig planen, dokumentieren, anfragen und bestellen. Die Software, die innerhalb weniger Minuten installiert und betriebsbereit ist, steht als kostenloser Download auf der Homepage von Weidmüller bereit.

Gibt es für das Projekt bereits Datensätze aus einem ECAD-System wie z.B. ePlan P8 oder Zuken E3, lassen sich diese komfortabel und fehlerfrei über eine integrierte Schnittstelle importieren. Die Nutzung ist aber auch ohne ECAD- und ERP-Systeme möglich. Laut Angaben von Weidmüller genügt oft schon eine Excel-Tabelle – und im Zweifel hilft das Unternehmen bei der Vorbereitung. Die Datendurchgängigkeit von der Bestellung bis zur Dokumentation ist über alle Importkanäle sichergestellt. Die 3D-Konfigurationsumgebung und das integrierte Beziehungswissen der Komponenten erleichtert das fehlerfreie Konfigurieren und Markieren der Klemmenleisten.

Die Software ist durch eine selbsterklärende Oberfläche und Drag-and-Drop-Funktionen intuitiv bedienbar. Darüber hinaus beinhaltet der WMC eine Datenbank mit Best-Practice-Lösungen für standardisierte Projekte.

Ist die Konfiguration abgeschlossen, wird über den WMC direkt ein Angebot erstellt und der Auftrag erteilt. Danach gehen die Daten an die Produktion. Diese fertigt vollautomatisch individuelle Produkte innerhalb von 24 Stunden.

Für die Lieferung stehen dem Anwender mehrere Service Levels zur Verfügung: Der 5-Tage-Fast-Delivery-Service steht für maximales Liefertempo bei einem ausgewählten Sortiment. Der 10-Tage-Delivery-Service bietet ein größeres Sortiment mit verlässlicher Verfügbarkeit. Darüber hinaus gibt es für individuelle Konfigurationen den „Direct Offer Service“. Die Lieferzeit hängt hier von der Verfügbarkeit der eingesetzten Komponenten ab.

Das Besondere ist, dass alle Service Levels bereits ab Stückzahl 1 verfügbar sind. Somit lassen sich auch kleinere Projekte sowie individuelle Anforderungen wirtschaftlich abwickeln. Um das vollständige Serviceangebot von Fast Delivery zu nutzen, reicht eine einfache Registrierung. Ein automatisierter Angebotsprozess soll zukünftig den Bestellprozess noch einmal beschleunigen. Hierbei stellt der Kunde nach Abschluss der Konfiguration mit einem ECAD-System und dem WMC seine Anfrage und erhält wenige Minuten später sein individuelles Angebot, inklusive direkt bestellbarer Artikelnummer.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Omnimate 4.0 bietet eine neuartige Anschlusstechnik
Kunststoff-Schaltschrank als robuste Alternative
Schaltschrank aus Kunststoff als robuste Alternative

Verwandte Artikel

Weidmüller Interface GmbH & Co.KG