Elektroniknet Logo

Tesla

Rückruf von fast 12.000 US-Fahrzeugen

Das »Model 3« von Tesla.
Auch das Model S ist vom Rückruf betroffen
© Tesla

Laut Reuters muss Tesla fast 12.000 US-Fahrzeuge zurückrufen. Als Grund wird ein Kommunikationsfehler genannt, der auf ein Software-Update zurückzuführen ist.

Bei Reuters heißt es weiter, dass dieser Kommunikationsfehler laut National Highway Traffic Safety Administration zu einer falschen Warnung vor einer Kollision oder zu einer unerwarteten Aktivierung des automatischen Notbremssystems führen kann.

Laut Tesla sind 11.704 Fahrzeuge aus den Reihen Model S, Model X, Model 3 und Model Y betroffen. Nach einem Software-Update am 23. Oktober hat das Unternehmen am nächsten Morgen von Kunden Berichte über falsche Kollisionswarnungen und automatischen Notbremsungen erhalten, was eine Untersuchung durch das Unternehmen und eine neue Software-Version zur Behebung des Problems mit sich brachte.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Tesla Motors Limited