Schwerpunkte

Flottenmanagement von Alps Alpine

Digital-Key-System auf Blockchain-Basis

24. November 2020, 12:18 Uhr   |  Heinz Arnold

Digital-Key-System auf Blockchain-Basis
© Alps Alpine

Das System von Alps Alpine besteht aus einem Digital Key, einer kompatiblen Onboard-Unit, einer App, mit die Fahrer Autos reservieren sowie auf- und zusperren können, und einem Online-System, mit dem Flottenmanager Fahrzeugreservierungen, Bewegungen und Inspektionsstatus verwalten können.

Alps Alpine hat auf der Basis einer Blockchain ein Flottenmanagement- und Digital-Key-System entwickelt, das die Effizienz von Firmenwagenflotten verbessert.

Das neue System ermöglicht die zentrale Verwaltung aller damit verbundenen Aufgaben, einschließlich Fahrzeugreservierungen, Wartungsprotokolle und Schlüsselübergabe. Muster stellt Alps Alpine seit November 2020 zur Verfügung.

Derzeit nutzen noch viele Unternehmen Papierformulare und Tabellenkalkulationssoftware, um Anträge zu Fahrzeugnutzung zu bearbeiten und Wartungsprotokolle zu verwalten – ein umständliches Verfahren. Außerdem muss ein physischer Schlüssel übergeben werden, was die Arbeitseffizienz sowohl des Flottenmanagers als auch des Benutzers beeinträchtigt.

Mit dem neuen Flottenmanagement- und Digital-Key-System können Fahrzeugnutzer mit ihrem Smartphone über eine von Alps Alpine entwickelte App ein Auto reservieren, den Schlüssel erhalten und das Fahrzeug auf- und zusperren. Dies gestattet eine effiziente Nutzung des Firmenwagens unabhängig von Zeit und Ort. Flottenmanager können Fahrzeugreservierungen, Bewegungen, Inspektionsstatus und andere Informationen über eine Managementkonsole zentral auf ihrem PC oder Smartphone verwalten. Das System reduziert nicht nur den Aufwand für Flottenmanager und Benutzer, sondern auch den Papierverbrauch. Damit hilft es, Kosten zu senken und die Umweltbelastung zu verringern.

Das Digital-Key-System verwendet eine Blockchain für die Schlüsselübergabe. Die Technologie wurde gemeinsam mit dem Partner FreeBit entwickelt. Die Methode verhindert einen unrechtmäßigen Zugriff und eine unerlaubte Änderung der Daten.

Alps Alpine will den Verkauf des Systems im Geschäftsjahr 2021 aufnehmen. Das Unternehmen führt derzeit Demonstrationen mit der eigenen Fahrzeugflotte und die Lieferung von Mustern an einige Kunden durch. Um neue Märkte zu erschließen, wird zudem der Bedarf an Digital-Key-Systemen außerhalb des Flottenmanagementsektors von Unternehmen untersucht.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

LPWAN-Tracker bringen Transparenz in die Logistik
Die Blockchain rund ums Auto
Digitales Corona-Zertifikat für den Wirtschaftsstart

Verwandte Artikel

ALPS ELECTRIC EUROPE GmbH