Schwerpunkte

Call for Papers bis 7. Mai

Bordnetz Kongress erneut als Online-Event

29. März 2021, 07:22 Uhr   |  Irina Hübner

Bordnetz Kongress erneut als Online-Event
© WEKA Fachmedien

Der Bordnetz Kongress, der normalerweise an der Hochschule LAndshut stattfindet, wird dieses Jahr am 22. September erneut virtuell abgehalten.

Der diesjährige Bordnetz Kongress findet am 22. September erneut rein virtuell statt. Entwickler, Institute und Unternehmen sind aufgerufen, bis zum 7. Mai interessante Beiträge aus dem Themenkomplex Bordnetz für zwei parallele Vortragstracks einzureichen.

Die Elektronik automotive veranstaltet den Bordnetz Kongress im Jahr 2021 nun schon zum zehnten Mal, auch dieses Jahr mit freundlicher Unterstützung des prostep ivip Vereins. Da bezüglich Live-Veranstaltungen weiterhin große Planungsunsicherheit herrscht, haben wir uns entschieden den Kongress im Jahr 2021 nochmals als reines Online-Event abzuhalten.

Der Kongress richtet sich an Entwickler und technische Experten aus der gesamten automobilen Wertschöpfungskette, also OEMs, Tier-n-Zulieferer, Dienstleister sowie Hersteller von Entwicklungwerkzeugen oder Bauelementen.

Auch in diesem Jahr sind wieder zwei parallele Vortragstracks geplant:

Der Track Bordnetztechnologien befasst sich mit Bordnetzarchitekturen, Materialien und Techniken. Behandelt werden Themen wie

  • E/E-Architekturen und ihre Auswirkung auf die Bordnetzstruktur (Redundanz)Kabelsysteme für die Energie- und Informationsübertragung und Kabelbaumfertigung
  • Vernetzungskonzepte im Fahrzeug (z.B. Ethernet, CAN-FD, CAN-XL etc.)
  • Neue Materialien im Bordnetz
  • Stecker, Steckverbindungssysteme in 12 V-, 48 V- und Hochvoltbordnetzen
  • Multispannungsbordnetze in Elektro- und Hybridfahrzeugen
  • Technologien und Prozesse für die Automatisierung in der Kabelbaumfertigung

Der VEC Day adressiert den Paradigmenwechsel hin zur modellgestützten Bordnetzentwicklung. Themen dieses Tracks sind

  • Prozessintegration durch Standards (VEC und KBL)
  • Durchgängige Datenverfügbarkeit in der Bordnetzentwicklung
  • Tools und Toolketten
  • Fertigungsgerechter Kabelbaumentwurf
  • Integration der Elektrik-Entwicklungsprozesse in die Gesamtfahrzeugentwicklung
  • Systems Engineering in der Fahrzeugelektrik (EMV, Funktionale Sicherheit, ISO 26262, Nachverfolgbarkeit)
  • Modellgestützte Verifikation

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Fach-Workshops anzubieten, zum Beispiel zu den Themen

  • Visionen für die zukünftige Leitungssatz-fertigung (3D Druck, fertigungsgerechte Komponenten)
  • EMV-Simulation von Bordnetzen  

Alternative Vorschläge aus dem Themenkomplex Bordnetz sind willkommen. Darüber hinaus freuen wir uns über Vorträge aus anderen Branchen, die aufzuzeigen, wie dort mit den Herausforderungen umgegangen wird.

Der Call for Papers läuft bis zum 7. Mai. Weitere Informationen zum Einreichen von Vortragsvorschlägen sowie zur Veranstaltung insgesamt finden Sie auf den Webseiten des Bordnetz Kongresses.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH, elektroniknet