Hamburger Hafen

Schnellerer Ausbau der Wasserstoff-Wertschöpfungskette

4. Februar 2022, 15:49 Uhr | Kathrin Veigel
Hamburg Port Authority Wasserstoff Air Products
Von links nach rechts: Kurt Lefevere (Vice President Northern Continent bei Air Products), Stephan König (Director Operations and Supply Chain Performance bei Air Products Europe and Africa), Jens Meier (CEO der Hamburg Port Authority), Michael Westhagemann (Senator für Wirtschaft und Innovation in Hamburg).
© Hamburg Port Authority/Andreas Schmidt-Wiethoff

Air Products und die Hamburg Port Authority arbeiten künftig zusammen. Gemeinsam wollen sie den Ausbau der Produktion, der Lieferketten und des Verbrauchs von Wasserstoff in Norddeutschland und in der Freien Hansestadt Hamburg beschleunigen.

In ihrer Zusammenarbeit konzentrieren sich Air Products und die Hamburg Port Authority darauf, realisierbare Möglichkeiten zu finden, um die Nachfrage nach Wasserstoff zu erhöhen und somit die Dekarbonisierung von Schwerlastfahrzeugen (auch in der Hafenlogistik) und in der Industrie voranzutreiben.

Jens Meier, CEO der Hamburg Port Authority, erklärt zu der Kooperation: »Die HPA setzt sich für zukunftsfähige und innovative Technologien und deren Einsatz im Hafen ein und unterstützt damit die Dekarbonisierung und den Luftreinhalteplan der Stadt Hamburg. Diese Vereinbarung ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg, hier konkrete Maßnahmen zu ergreifen.«

»Häfen und ihre Industrieansiedlungen in Hamburg und weltweit spielen eine entscheidende Rolle im Ausbau der Wasserstoffnutzung in der Energiewende«, betonte Kurt Lefevere, Vice President Northern Continent bei Air Products. »Wir begrüßen die Gelegenheit, mit der Hamburg Port Authority zusammenzuarbeiten, unser bewährtes Wissen und unsere Erfahrung in der gesamten Wasserstofflieferkette mit ihr zu teilen und Möglichkeiten zu suchen, sie auf ihrem Weg zur Nachhaltigkeit zu unterstützen und Deutschlands ehrgeizige Dekarbonisierungsagenda zu fördern.«

Als weltgrößter Wasserstoffproduzent mit über 60 Jahren Erfahrung mit Wasserstoff in über 50 Ländern weltweit verfügt Air Products über praktische Betriebserfahrung aus mehr als 250 Tankstellenprojekten in 20 Ländern. Die Technologie von Air Products wird bei über 1,5 Millionen Betankungsvorgängen pro Jahr eingesetzt.

Das Unternehmen liefert Wasserstoff an den Hamburger Hafen und allgemein in Deutschland seit mehr als 40 Jahren. Es ist Mitglied von H2 Global und beliefert bereits zahlreiche Wasserstofftankstellen in ganz Deutschland, darunter eine neue, die noch in diesem Jahr eröffnet wird.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH