Softwaredefinierte Fahrzeuge

ETAS und Mimer ermöglichen zukunftssicheres Datenmanagement

12. September 2022, 13:11 Uhr | Irina Hübner
ETAS-Headquarter am Standort Stuttgart.
© ETAS

ETAS gibt eine Partnerschaft mit Mimer Information Technology, einem Anbieter eingebetteter Datenbanklösungen, bekannt. Die beiden Unternehmen wollen auf Basis der AUTOSAR-Adaptive-Plattform ein Unternehmensdatenmanagement für Fahrzeugrechner ermöglichen.

Fahrzeughersteller und ihre Zulieferer sehen sich im Zuge der Realisierung von softwaredefinierten Fahrzeugen (SDVs) mit zunehmenden Herausforderungen beim Datenmanagement konfrontiert. Die Notwendigkeit, Daten im Fahrzeug selbst Automobilstandard-konform zu speichern und zu verwenden, ist unverändert. Doch softwaredefinierte Fahrzeuge bringen Herausforderungen mit sich – sowohl bezüglich des Umfangs der zu verwaltenden Daten als auch in Bezug auf die Notwendigkeit, sicherzustellen, dass die Daten-Momentaufnahmen konsistent sind.

Darüber hinaus müssen Hersteller die Daten auf konsistente, identifizierbare und erweiterbare Weise zur Verfügung stellen. Das ist einerseitzs für Planungen zu Produktverbesserungen und Innovationen wichtig, andererseits auch für die Bereitstellung eines unternehmensweiten Software-Ökosystems, das von Neueinsteigern in der Mobilitäts-Wertschöpfungskette genutzt werden kann.

AUTOSAR-Plattformsoftware-Framwork mit SQL-Automotive-Lösung kombinieren

ETAS und Mimer lösen diese Herausforderungen durch die Integration von ETAS RTA-VRTE, einem AUTOSAR-Plattformsoftware-Framework für Vehicle Computer, mit Mimers SQL-Automotive-Lösung für konsistente, zuverlässige und sichere Datentransaktionen. Das funktioniert unabhängig davon, ob der Zugriff lokal im Fahrzeug oder remote von Backend-Systemen im Unternehmen erfolgt.

Eine solche Kombination ermöglicht AUTOSAR-Adaptive-Anwendungen die Interaktion mit Standard-Persistenschichten zum Speichern und Abrufen von Daten. Zusätzlich ist es Nicht-AUTOSAR-Software möglich, mit normalen SQL-Abfragen auf dieselben Daten zuzugreifen.

ETAS hat ein RTA-VRTE Starter Kit auf den Markt gebracht, das kompatibel zu Mimer ist und es den Kunden erlaubt, sowohl die AUTOSAR-Adaptive-Lösung von ETAS als auch die SQL-Lösung von Mimer zu testen. Das Starter Kit ist sowohl für BlackBerry|QNX-Plattformen als auch für Linux-Host-OS-Plattformen verfügbar.

»Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit ETAS, um die AUTOSAR-Adaptive-Plattform mit erweitertem Datenmanagement auf den Markt zu bringen. Mit dem Einsatz von Mimer SQL Automotive können die Automobilkunden von ETAS ihren Datenzugriff und ihre Datenverwaltung durch die enthaltene Erweiterbarkeit, Modifizierbarkeit und Skalierbarkeit einer transaktionalen Datenbank  zukunftssicher gestalten«, sagt Fredrik Malmström, Executive Vice President für Vertrieb und Marketing bei Mimer Information Technology.

»Eine eingebettete Datenbank mit transaktionaler Unterstützung für Datenkonsistenz ist eine ergänzende Lösung zur AUTOSAR-Adaptive-Plattform, die eine Brücke zwischen Automobil- und Unternehmensdatenmanagement schlägt«, sagt Dr. Nigel Tracey, Vice President für Vehicle Operating Systems bei ETAS.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ETAS GmbH