Umfassende Upgrades

Fastned vervierfacht Ladekapazitäten an acht Standorten

17. August 2022, 13:36 Uhr | Kathrin Veigel
Fastned Schnellladen Hyper-Charger
In Limburg Süd können E-Autofahrer ihr Gefährt ab sofort an acht Ladepunkten schnell aufladen.
© Fastned

Das Schnellladeunternehmen Fastned hat bestehende Schnellladestationen optimiert, um E-Mobilisten ein besseres Ladeerlebnis bieten zu können: Insgesamt acht Standorte wurden komplett mit Hyperchargern ausgestattet, die über eine Ladeleistung von bis zu 300 kW verfügen.

Die Fastned-Standorte in Limburg Süd, Herbolzheim, Freiwalde, Wittenburg, Melle-West, Hildesheim, Paderborn-Mönkeloh und Gladbeck-Ellinghorst haben entscheidende Upgrades erfahren: Standen hier zuvor Ladepunkte mit einer Ladeleistung von 50 oder 175 kW, können E-Autofahrer ab sofort an insgesamt 38 Ladepunkten auf eine Ladeleistung von bis zu 300 kW setzen.

Gerade zur Hauptreisesaison sind E-Mobilisten auf vollumfänglich ausgestattete Ladestationen angewiesen. Alle bestehenden Charger wurden durch Hypercharger des italienischen Anbieters Alpitronic ersetzt, und die dafür notwendige Infrastruktur wurde upgegradet. So wurden unter anderem mehrere Kilometer neue Kabel verlegt.

Schnellladen ist ab einer Ladeleistung von 50 kW gegeben. Ab einer Ladeleistung von 150 kW spricht man stattdessen von High-Power-Charging, sodass die nun verfügbare Ladeleistung den Begriff Schnellladen per Definition übersteigt. In nur 15 Minuten kann, je nach Fahrzeugtyp, eine Reichweite von bis zu 300 km aufgeladen werden.

Im September 2022 wird das Inhouse-Team aus Fastned-Technikern in einer nächsten Upgrade-Runde acht weitere Fastned-Stationen auf den neuesten und schnellsten Stand bringen. Dieser Prozess soll zum Winter abgeschlossen sein, und die Anzahl der Ladepunkte wird sich verdoppeln.


Verwandte Artikel

Fastned B.V.