Auftrag von europäischem Nfz-Hersteller

BorgWarner liefert Elektromotoren für E-Achsen

28. Oktober 2022, 7:42 Uhr | Irina Hübner
Der HVH250 Elektromotor von BorgWarner wurde von einem europäischen Kunden für den Antrieb einer E-Achse für leichte Nutzfahrzeuge ausgewählt.
© BorgWarner

Den Elektromotor HVH250 von BorgWarner hat ein europäischer Kunden für den Antrieb einer E-Achse für leichte Nutzfahrzeuge ausgewählt. Diese E-Achse soll in elektrischen Nutzfahrzeugen mit bis zu 7,5 Tonnen verbaut werden.

Außerdem soll die E-Achse für die Umrüstung bestehender Lieferfahrzeuge mit Verbrennungsmotor, die beispielsweise im Innenstadtbereich zum Einsatz kommen, verwendet werden. Die Produktion wird voraussichtlich Anfang 2023 beginnen.

»Umweltverträglichkeit und Kraftstoffeinsparung bei Nutzfahrzeugen, sind wichtige Themen und stellen für die Betreiber und ihre Flotten in städtischen Umweltzonen und lärmsensiblen Gebieten ständig wachsende Herausforderungen dar«, erklärt Dr. Stefan Demmerle, President und General Manager, BorgWarner PowerDrive Systems. »Ein elektrischer Antrieb ist die offensichtliche Wahl, um diesen Anforderungen zu begegnen. Wir freuen uns, dass wir die Entwicklung der E Achse unseres Kunden mit dem HVH250-E-Motor und seinen Vorteilen zum Beispiel bei niedrigen Drehzahlen unterstützen können.«

Dank der HVH-Statorwicklung, die sich nach Angaben von BorgWarner bereits über Milliarden von Kilometern bewährt hat, bieten die Elektromotoren des Unternehmens eine branchenweit führende Leistungsdichte, einen Wirkungsgrad von mehr als 95 Prozent sowie die Robustheit und Langlebigkeit, die Hersteller von Nutzfahrzeugen erwarten. Die HVH250-Motoren sind in verschiedenen Statorlängen, Kühlungs- und Wicklungskonfigurationen erhältlich: Entweder als Version mit komplettem Gehäuse oder als Rotor/Stator-Baugruppen. Dies bietet den Kunden die maximal mögliche Flexibilität.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

BorgWarner Turbo Systems GmbH