Auftakt einer neuen Cobot-Serie von UR

Cobot mit 20 kg Traglast

24. Juni 2022, 12:02 Uhr | Andreas Knoll
Auf der Messe Automatica war ein Prototyp des UR20 mit einem Greifer des Partnerunternehmens Robotiq in einer Palettieranwendung zu sehen.
Auf der Messe Automatica war ein Prototyp des UR20 mit einem Greifer des Partnerunternehmens Robotiq in einer Palettieranwendung zu sehen.
© WEKA Fachmedien

Der dänische Cobot-Hersteller Universal Robots (UR) hat einen Cobot mit einer Traglast von 20 kg und einem neuen Design von Arm und Gelenken angekündigt. Ende des vierten Quartals 2022 soll der UR20 genannte Cobot zur Vorbestellung verfügbar sein und ab dem zweiten Quartal 2023 ausgeliefert werden.

Durch sein neues Gelenkdesign erreicht der UR20 besonders kurze Taktzeiten und handhabt Lasten bis zu 20 kg Gewicht. Eine Reichweite von 1750 mm ermöglicht es dem Cobot, Teile bis zur vollen Höhe einer Standard-Europalette von 2 m zu stapeln. Geeignet ist der Cobot also für Unternehmen, die Aufgaben wie Verpacken und Palettieren automatisieren wollen. Seine Stellfläche beschränkt sich auf 245 mm Durchmesser, so dass er sich für Anwendungen anbietet, die einen großen Arbeitsradius erfordern, aber nur wenig Stellfläche für einen Roboter bieten. Über die Palettierung hinaus sieht Universal Robots für den UR20 viele weitere Einsatzmöglichkeiten vom Schweißen bis hin zur Maschinenbeschickung. Das umfangreiche Partnernetzwerk des Unternehmens soll diese Anwendungen entwickeln.

Mit dem UR20 gibt UR obendrein den Startschuss für eine neue Serie von Cobots der nächsten Generation, die die „e-Series“ des Unternehmens ergänzen wird. »Dies ist nicht nur eine größere, sondern eine neu definierte Version unseres Cobots«, erläutert Kim Povlsen, President von Universal Robots. »Unsere Ingenieure haben den Roboterarm komplett neu konstruiert und dabei die intuitive Benutzeroberfläche beibehalten, für die wir seit langem bekannt sind. Die Vorteile des UR20 sind signifikant – von kürzeren Taktzeiten und der Fähigkeit, schwerere Lasten zu handhaben, bis hin zu einer größeren Reichweite bei geringer Stellfläche. Wir haben darüber hinaus die Software wesentlich optimiert, wodurch Benutzer eine besonders performante Bewegungssteuerung erwartet.«

Universal Robots brachte 2008 den weltweit ersten kommerziell nutzbaren Cobot auf den Markt. Seitdem hat das Unternehmen ein Ecosystem aus mehr als 1100 Integratoren, Distributoren und unabhängigen Partnern aufgebaut, die Komponenten und Anwendungen rund um die Roboter entwickeln. Bis heute hat Universal Robots bereits mehr als 50.000 Cobots verkauft und greift bei der Entwicklung des neuesten Produkts auf die Erfahrung eines etablierten Kundenstamms zurück.

»Der UR20 ist erst der Anfang«, ergänzt Kim Povlsen. »Wir bringen unsere nächste Generation zuerst mit diesem traglaststarken Modell auf den Markt, weil es unseren Kunden eine durchgängige Automatisierung neuer Aufgaben ermöglicht. Der nächste Schritt wird darin bestehen, dieselben Funktionen in eine neue Familie von Cobots einzubringen.«


Verwandte Artikel

Universal Robots

Robotik