Open Industry 4.0 Alliance

Anwendungsszenarien für Industrie 4.0

25. Mai 2022, 21:48 Uhr | Andreas Knoll
Das Standdesign der Open Industry 4.0 Alliance auf der Hannover Messe 2022
Das Standdesign der Open Industry 4.0 Alliance auf der Hannover Messe 2022
© Open Industry 4.0 Alliance

Die Open Industry 4.0 Alliance informiert auf der Hannover Messe über die Möglichkeiten des Zugangs und der Interaktion, die den Mitgliedern weltweit zur Verfügung stehen.

Dabei zeigt die Allianz nicht nur, wie Industrie-4.0-Initiativen über praxisnahe Digitalisierung in den Werkshallen umgesetzt werden kann, sondern auch, wie sich ihre Mitglieder in Sachen Resilienz, Klimaschutz und Export von Industrieanlagen als schlagkräftige Gemeinschaft erfolgreich aufstellen können. Sie informiert darüber, wie mittelständische Unternehmen und Konzerne im Umfeld ihrer Mitglieder Industrie-4.0-Initiativen schneller vorantreiben können als Unternehmen im Alleingang.

Die Allianz wurde auf der Hannover Messe 2019 ins Leben gerufen und umfasst mittlerweile 96 Mitglieder, die Digitalisierungslösungen und -Services auch vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen aktiv vorantreiben. Außer an ihrem Messestand wird die Allianz auch auf der „Industry 4.0 Stage“ der Hannover Messe in Halle 8 vertreten sein. So werden Ekrem Yigitdöl, Managing Director der Open Industry 4.0 Alliance, und Technical Director Ricardo Dunkel in ihrem Talk „Real I4.0 Implementation in the Sustainability Factory – joint approach to successful IIoT use cases“ ein Beispiel der Digitalisierung innerhalb einer niederländischen Nachhaltigkeitsfabrik präsentieren. Der Talk findet am 1. Juni um 15:25 bis 15:50 Uhr statt.

Open Industry 4.0 Alliance auf der Hannover Messe: Halle 8, Stand C08

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH

Industrie 4.0