Schwerpunkte

Photonfocus

UV-Kamera mit Global-Shutter-CMOS-Bildsensor

25. Januar 2021, 20:27 Uhr   |  Andreas Knoll

UV-Kamera mit Global-Shutter-CMOS-Bildsensor
© Photonfocus

Über einen CMOS-Bildsensor mit Global Shutter verfügt die UV-Kamera MV4-D1280U-H01-GT von Photonfocus.

Photonfocus hat die nach Firmenangaben weltweit erste UV-Kamera vorgestellt, die einen CMOS-Bildsensor mit Global-Shutter-Technik eingebaut hat.

Die Kamera mit der Typbezeichnung MV4-D1280U-H01-GT ist optimiert für UV-Applikationen, lässt sich aber durch ihr weites Spektrum auch im sichtbaren Bereich und im NIR-Bereich (Nahinfrarot) einsetzen. Ihr CMOS-Bildsensor eignet sich auch für den extremen UV-Bereich bis 170 nm. Er erreicht eine Bildrate von 140 Frames/s bei voller Auflösung von 1280 x 1024 Pixel. Die Global-Shutter-Technik des Bildsensors ermöglicht verzerrungsfreie Bilder, und seine rückseitige Beleuchtung (BSI) verbessert das Rauschverhalten und sorgt damit für eine hohe Bildqualität.

Die UV-Kamera reiht sich in die Embedded-Vision-Plattform „photonSpectral“ des modularen Kamerasystems von Photonfocus ein. Prototypen sind ab sofort erhältlich. Eine 10-Gbit/s-Ethernet-Schnittstelle mit 10GigE-Vision-Technik übernimmt den High-Speed-Datentransfer und ermöglicht Kabellängen von bis zu 300 m. Die in einem industrietauglichen Gehäuse untergebrachte Kamera ist 59 x 59 x 102,5 mm groß und lässt sich auch per PoE (Power over Ethernet) mit Strom versorgen. Ihr C-Mount-Anschluss gestattet den Anschluss kostengünstiger Objektive für viele verschiedene Anwendungen, etwa in der Laser-Profilometrie für UV-Laser, bei der Pantographen-Inspektion in der Bahnindustrie sowie für Inspektionsaufgaben in der Halbleiter-, speziell Wafer-Produktion.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Photonfocus AG