Schwerpunkte

Andreas Evertz folgt auf Stefan Tenbrock

Flender bekommt neuen CEO

06. März 2020, 19:30 Uhr   |  Andreas Knoll

Flender bekommt neuen CEO
© Flender

Wird demnächst CEO von Flender: Andreas Evertz.

Die Flender-Gruppe als Teil der Portfolio Companies von Siemens bekommt einen neuen CEO: Andreas Evertz tritt zum 1. April 2020 in das Unternehmen ein und erweitert die bestehende Geschäftsführung. Zum 1. Juni 2020 folgt er Stefan Tenbrock als CEO. Tenbrock wird dann in den Ruhestand gehen.

Stefan Tenbrock war 36 Jahre für Flender tätig. Seit 2015 stand er als CEO an der Spitze der Flender-Gruppe. In dieser Zeit baute er zunächst einen eigenständigen Vertrieb auf und führte das Unternehmen dann zum 1. Oktober 2017 in die rechtliche und unternehmerische Eigenständigkeit. Die Flender GmbH mit ihren weltweiten Niederlassungen agiert seitdem als Tochtergesellschaft der Siemens AG. Vor seiner Ernennung zum CEO führte Tenbrock das Produktsegment für Windgetriebe, das unter der Marke Winergy am Markt agiert.

Andreas Evertz war bis Ende 2007 für den damaligen Flender-Konzern unter anderem in Bocholt und Tübingen tätig. Anschließend arbeitete er als CTO und später als CEO der Walter AG, als Vorstandsmitglied bei Sandvik sowie zuletzt als CEO der Schenck-Process-Gruppe. Die Flender-Geschäftsführung wird er gemeinsam mit dem CFO Dr. Ulrich Stock bilden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen