Wireless Power

Kontaktlose Energieübertragung zum Tablet-PC von CT-Scanner

8. August 2022, 16:12 Uhr | Harry Schubert
Kontaktloses Energieübertragungssystem von Etatronix zum Laden des Akkus des Tablet-PC der Computertomografen Somatom X.cite von Siemens Healthineers.
© Etatronix

Zum Laden des Tablet-PCs der Computertomografen Somatom X.cite setzt Siemens Healthineers auf Wireless Power. Für den Betrieb am Computertomografen hat Etatronix eine Leistungsübertragung entwickelt, die es ermöglicht im Bereich der Touch-Oberfläche die Grenzwerte für Magnetfelder zu unterschreiten.

Für Siemens Healthineers hat Etatronix – ein auf kundenspezifische kontaktlose Leistungsübertragungssysteme für die Medizin-, Industrie- und Messtechnik spezialisiertes Unternehmen mit Sitz im saarländischen St. Wendel – eine induktive Leistungsübertragung für den Einsatz in Computertomografen entwickelt. Sie kommt in den Computertomografen der Reihe Somatom X.cite zum Einsatz, um den Akku des Mobile-Workflow-Tablet-PCs zu laden.

Sowohl die Elektronik des kontaktlosen Energieübertragungssystems als auch die benötigten Kunststoffgehäuse wurden von Etatronix neu entwickelt. Primärseitig wird das Leistungsübertragungssystem mit einer Gleichspannung von 24 V gespeist. Auf der Sekundärseite steht ein USB-Type-C-Anschluss zur Verfügung, der eine variable Ausgangsspannung zwischen 5 V und 20 V mit einer Leistung von bis zu 60 W liefert. Das Wireless-Power-System kann die Leistung über einen Abstand von bis zu 12,5 mm übertragen und erreicht einen Wirkungsgrad von bis zu 92 %. Es bietet kundenspezifische Schnittstellen, z.B. CAN, sowie parallel zur Leistungsübertragung auch eine Datenübertragung.

Besonders hohe Anforderungen wurden von Siemens Healthineers an die Magnetfeldgrenzwerte gestellt. Üblicherweise wird das Magnetfeld bei einem definierten Abstand von zum Beispiel 20 cm gemessen. Aufgrund der Tatsache, dass der Anwender den Tablet-PC berührt, wurde das Magnetfeld so stark reduziert, dass gängige Grenzwerte bis zum Berühren der Oberflächen unterschritten werden.

Eine weitere Anforderung von Siemens Healthineers war die weltweite Funkzulassung der Module, z.B. nach CE (Funkanlagenrichtlinie, Europäische Union), FCC (Federal Communications Commission, USA) und ISED (Innovation, Science and Economic Development Canada). Sie bietet den Vorteil einer vereinfachten Zulassung beim Einsatz in mehreren Endgeräten.

Etatronix liefert alles aus einer Hand: von der Entwicklung, über Prototypen, der weltweiten Produktzulassungen, der Serienfertigung bis hin zum After-Sales-Service.


Verwandte Artikel

Siemens Aktiengesellschaft