Elektroniknet Logo

Begehrtes Metall

Die Länder mit den größten Lithiumvorräten

Der Salzsee Salar de Atacama in Chile, in dem es große Reserven an lithiumhaltigen Salzlösungen gibt.
Der Salzsee Salar de Atacama in Chile, in dem es große Reserven an lithiumhaltigen Salzlösungen gibt.
© SQM

Insgesamt verfügt die Welt über Lithium-Reserven in Höhe von 19.155.000 t. Hier sind die Länder mit den größten Lithium-Reserven aufgelistet.

1. Chile

Chile, der weltweit zweitgrößte Lithium-Produzent, sitzt auf den größten Lithiumvorräten der Welt: Auf 9.200.000 t schätzt sie die neuste Studie von Investor News Network (INN), die sich auf die Daten der letzten US Geological Survey stützt. In Chile lagern zudem die größten Lithium-Vorräte der Welt, die sich wirtschaftlich sinnvoll abbauen lassen. Allein im größten Salzsee Argentiniens, dem Salar de Atacama, konzentrierten sich 37 Prozent des weltweit verfügbaren Lithiums. Produziert hat Chile im vergangenem Jahr 18.000 t. Die wichtigsten Lithium-Produzenten in Chile sind SQM und Albermarle.

2. Australia

Australien war 2020 der größte Lithium-Produzent der Welt. Die Reserven betragen laut INN 2.800.000 t. Damit liegt Australien mit einigem Abstand hinter Chile. Abgebaut wird Lithium unter anderem in dem Greenbushes Lithium Project, das von Talison Lithium betrieben wird. Tailson ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Tianqi Lithium, Albermale und IGO, ein Bergbauunternehmen, das in Australien Gold- und Nickel-Minen betreibt.

Relevante Anbieter

Das 2019 eröffnete Werk für die Lithium-Produktion von Talison Lithium in Greenbushes/Australien.
Das 2019 eröffnete Werk für die Lithium-Produktion von Talison Lithium in Greenbushes/Australien.
© Talison Lithium

3. Argentina

Argentinien war mit 6,200 t im vergangenem Jahr der viertgrößte Lithium-Produzent der Welt. Die Vorräte sollen bei 1.900.000 t liegen, so dass Argentinien auf Platz 3 unter den Ländern mit den größten Lithium-Lagerstätten landet.

Insgesamt befinden sich im Lithium-Dreieck Chile-Argentinien-Bolivien mehr als die Hälfte der weltweiten Lithium-Vorkommen. Argentinien will über die nächsten drei Jahre 1 Mrd. Dollar investieren, um die Lithium-Produktion zu erhöhen.

4. China

Die chinesischen Lithium-Reserven umfassen 1.500.000 t, damit kommt China auf den vierten Platz unter den Ländern mit den größten Lithium-Vorkommen. Im verangenen Jahr produzierte China 14.000 t. Das bedeutete gegenüber 2019 ein Anstieg um 3.200 t. China importiert immer noch den größten Teil von Australien, der Anteil der eigenen Förderung wächst aber schnell, so dass sich China zunehmend von der Abhängigkeit von Australien frei machen wird.

Der Lithium-Verbrauch in China ist groß, weil das Land sehr viel Elektronikprodukte herstellt, vor allem aber auch Elektrofahrzeuge. China produziert zwei Drittel der weltweit verkauften Lithium-Ionen-Batterien und kontrolliert weltweit den größten Teil der Aufbereitungsanlagen für Lithium.

Hier die Lithium-Vorräte weiterer Länder:

USA:                 750.000 t
Kanada:           530.000 t
Zimbabwe:        220.000 t
Brasilien:            95.000 t
Portugal:            60.000 t

 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet

Anbieterkompass