Schwerpunkte

Avalanche-Photodioden

Sensor-Komponente für LiDAR-Messungen

24. April 2018, 10:50 Uhr   |  Markus Haller

Sensor-Komponente für LiDAR-Messungen
© Laser Components

Lineares Avalanche-Fotodioden-Array für LiDAR-Messungen.

Avalanche-Photodioden werden für ToF- und LiDAR-Messungen benötigt. Laser Components bietet Arrays mit 8 und 16 Elementen als standardisiertes SMD-Bauteil an.

Das Standard-Bauteil wird in einem oberflächenmontierbaren LCC44-Gehäuse gefertigt. Auf der Leiterplatte bleibt dabei genug Platz für eine integrierte, mehrkanalige Verstärkerschaltung. Für den Betrieb sind die Spannung für das Array und 5 V für die Elektronik erforderlich.

Die Arrays bestehen aus einer monolithischen Reihe rauscharmer Avalanche-Photodioden (deutsch: Lawinenfotodioden). Der gesamte Aufbau ist durch den geringen Abstand zwischen den einzelnen Elementen (40 µm) sehr kompakt. Die Empfind­lichkeit der Fotodioden ist auf den NIR-Bereich zwischen 800 nm und 900 nm optimiert.

Neben dem Standardangebot fertigt Laser Components auch kundenspezifische lineare Arrays. Wählbar sind dabei Anzahl und Größe der einzelnen Elemente, die Anordnung kann entlang einer oder zweier Achsen erfolgen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

OLEDs – vom LCD-Jäger zum Gejagten?
Die klaffende Lücke zwischen Promotions-Muster und Serienprodukt
Photonische ICs

Verwandte Artikel

LASER COMPONENTS GmbH