Schwerpunkte

Sicher und Bewährtes vereint

Wi-Fi 4 mit WPA3

17. November 2020, 08:35 Uhr   |  Manne Kreuzer

Wi-Fi 4 mit WPA3
© Infineon

Der CYW43439 von Infineon ist ein Wi-Fi/Bluetooth/BLE-Combo-Chip, der als einer der ersten den neuesten WPA3-Sicherheitsstandard unterstützt.

Der Kommunikationsstandard Wi-Fi 4 wird bereits für einen Großteil der IoT-Produkte genutzt und auch in den kommenden Jahren die Produktdesigns dominieren. Laut ABI Research werden bis 2025 voraussichtlich etwa eine halbe Milliarde neuer Geräte mit Wi-Fi 4 ausgeliefert werden. Diese werden folglich auch neueste Funktionen wie WPA3 unterstützen müssen. WPA3 bietet eine stärkere Authentifizierung, verbesserte Verschlüsselung und erhöht die Verlässlichkeit kritischer Netzwerke. Mit dem CYW43439 können Entwickler ihren Kunden die gewünschte Konnektivität bieten und gleichzeitig die Anforderungen des WPA3-Sicherheitsstandards erfüllen.

»Für viele Produkte mit Internetanschluss, wie intelligente Thermostate oder andere Konsumgüter, braucht es Konnektivität mit geringer Bandbreite und niedrigen Arbeitszyklen«, erklärt Jeff Baer, Senior Product Marketing Director, IoT RF von Infineon. »Der neue Wi-Fi/Bluetooth/BLE-Combo-Chip erlaubt unseren Kunden, den neuesten, hochmodernen Wi-Fi-Sicherheitsstandard mit WPA3 zu nutzen und gleichzeitig mit bewährten Wi-Fi 4-Lösungen die Kosten zu minimieren.«

Damit können Produktdesigner besser den Sicherheitsregularien gerecht werden, die zunehmend weltweit in Kraft treten. Dazu zählt auch der „California Consumer Privacy Act“, der Verbrauchern mehr Rechte in punkto Datenschutz einräumt, wie die Möglichkeit von Unternehmen zu erfahren, welche persönlichen Informationen gesammelt werden, und Daten löschen zu lassen.

Der CYW43439 ist international zertifiziert, auch in Bezug auf die Interoperabilität. Die Produktfamilie bietet plattformübergreifende Funktionen für RTOS, Linux und Android sowie Entwicklungsunterstützung für Software. Dies umfasst eine erweiterte Smart-Koexistenz für Multinutzer-Wi-Fi- und Bluetooth-Anwendungen und ermöglicht mehrere Verbindungen gleichzeitig, einschließlich BLE-Mesh-Netzwerken. Der Chip reduziert den Stromverbrauch des Systems, indem er die Host-SoC-Offload-Verarbeitung für die Netzwerkverwaltung und Audioanwendungen bereitstellen und so die CPU-Belastung verringert.

Die für Library-Funktionen optimierte Software ermöglicht Verbindungen zu mobilen Geräten oder beliebigen Cloud-Diensten. Mit der ModusToolbox-Software bietet Infineon das passende Entwicklungssysteme an. Das schließt aufeinander abgestimmter Lösungen für die gängigen Entwicklungsumgebungen und Cloud-Management-Tools ein.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Infineon Technologies AG