Schwerpunkte

GPU Technology Conference 2020

Nvidia veranstaltet zweite virtuelle GTC vom 5. bis 9. Oktober

17. August 2020, 15:16 Uhr   |  Gerhard Stelzer

Nvidia veranstaltet zweite virtuelle GTC vom 5. bis 9. Oktober
© Nvidia | GTC 2020

Nvidia CEO und Gründer Jensen Huang wird auf der Herbst-GTC vom 6. bis 9. Oktober wieder die Keynote halten.

Der Grafik- und KI-Prozessorhersteller Nvidia hat offenbar Gefallen an virtuellen Konferenzen gefunden und geht mit seiner GTC in diesem Jahr in die zweite Runde. Die globale Online-Konferenz umfasst mehr als 500 Vorträge und Workshops über KI, Datenanalyse und mehr.

Die im kalifornischen Santa Clara ansässige Nvidia hat in diesem Jahr bereits ihre zweite GPU-Technologie-Konferenz (GTC) vom 5. bis 9. Oktober angekündigt. Zentrales Element wird eine aufgezeichnete Keynote von CEO und Gründer Jensen Huang sein.

Auf der GTC werden die neuesten Innovationen in den Bereichen Künstliche Intelligenz (KI), Datenwissenschaft, Grafik, High-Performance- und Edge-Computing, Netzwerke, autonome Maschinen und VR für eine breite Palette von Branchen und Behördendiensten vorgestellt. Es wird sieben separate Programmblöcke für die Regionen Nordamerika, Europa, Israel, Indien, Taiwan, Japan und Korea geben – wobei jeder Block Zugang zu Live-Demos, spezialisierten Inhalten, lokalen Startups und Sponsoren umfasst.

»Die GTC ist die einzige Konferenz, die führende Entwickler, Top-Entscheidungsträger in Wirtschaft und Regierung, Experten aus Forschungseinrichtungen und führende Plattformanbieter zusammenbringt, um den Stand der Technik in den wichtigsten Technologiebereichen voranzutreiben«, stellt Greg Estes, Vice President of Corporate Marketing and Developer Programmes bei Nvidia fest. »Wir freuen uns sehr, die erstaunliche Arbeit von mehr als 500 Experten von Nvidia und unserer weltweiten Community zur Lösung der schwierigsten Herausforderungen von heute teilen zu können.«

Live-Netzwerken mit Experten

Die GTC wird über 500 Vorträge und Workshops umfassen, darunter Live-Vorträge und On-Demand-Aufnahmen. Die Live-Vorträge bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich mit Experten der KI und anderer Bereiche aus einer Vielzahl von Unternehmen und Organisationen auszutauschen. Viele der weltweit führenden Technologieorganisationen werden daran teilnehmen. Zu den Sponsoren gehören AWS, Google Cloud, Microsoft, Oracle, Facebook, Dell Technologies, Hewlett Packard Enterprises, VMware, Cisco, Lenovo, ASUS, Booz Allen Hamilton und IBM.

Die GTC wird auch eine Reihe von Panels umfassen, in denen Experten und politische Entscheidungsträger zusammenkommen, um Themen zu diskutieren, die von nationalen Strategien bis hin zu gerechter KI reichen.

Entwickler können ihre Fähigkeiten stärken, indem sie sich zur Teilnahme an einem der 16 ganztägigen Schulungs-Workshops anmelden, die vom »Nvidia Deep Learning Institute« organisiert werden. Die Workshops, die weltweit angeboten werden, vermitteln die neuesten Fertigkeiten in CUDA, RAPIDS, Verarbeitung natürlicher Sprache und mehr.

Im Rahmen der GTC wird auch ein vollständiger Startup-Track angeboten, der von »Nvidia Inception« veranstaltet wird und Präsentationen der weltweit führenden KI-Startup-CEOs, technische Sitzungen mit Nvidias Ingenieuren und Podiumsdiskussionen mit Nvidias Top-Management zu den nächsten Zielen der KI umfasst. Programm und Anmeldung finden Sie unter www.nvidia.com/gtc.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Kleinster KI-Supercomputer am Edge
Autonomes Fahren – Keine Chance ohne Künstliche Intelligenz
Kostenlos an Nvidias GTC teilnehmen – noch bis 10. April 2020
Nvidia steigt bei DFKI ein
Nvidia schließt Übernahme von Mellanox ab
Mercedes und Nvidia kooperieren für Softwarearchitektur

Verwandte Artikel

NVIDIA Corporate, IBM Deutschland GmbH, Amazon Web Services, ASUS Computer GmbH, Google Germany GmbH, VMware Global, Inc. , Lenovo Deutschland, DELL Computer GmbH, Hewlett Packard GmbH, Microsoft Deutschland GmbH, Cisco Systems GmbH