Schwerpunkte

Nach erfolgreichem Geschäftsjahr 2017

ST's CEO Carlo Bozotti tritt zurück

25. Januar 2018, 08:54 Uhr   |  Frank Riemenschneider

ST's CEO Carlo Bozotti tritt zurück
© ST Microelectronics

Carlo Bozotti wird als CEO von ST Microelectronics zurücktreten.

Der Halbleiterhersteller ST Microelectronics ist zurück in der Erfolgsspur. Nach einem bemerkenswerten Geschäftsjahr 2017 verkündeten CEO Carlo Bozotti und CFO Carlo Ferro ihren Rücktritt, der nach der Hauptversammlung Mitte des Jahres vollzogen werden soll.

Die letzten Geschäftsjahre waren nach dem Drama mit dem gescheiterten Joint-Venture STEriccson alles andere als einfach für ST Microelectronics – rückläufige Umsätze und z.T. hohe Verluste verbunden mit mehrfachen Restrukturierungen setzten dem Chip-Hersteller zu.

Umso erfreulicher entwickelte sich das Geschäftsjahr 2017: Der Umsatz stieg um 19,7 % von 6,973 auf 8,347 Mrd. US-Dollar, noch wichtiger ist jedoch, dass der Gewinn von 165 auf 802 Mio. Dollar geradezu explodierte und die Umsatzrendite von mageren 2,4 % auf 9,65 % anstieg.

Zum Umsatzwachstum steuerten dabei alle Produktgruppen bei, wobei die größten Zuwäche aus der Analog,-MEMS- und Sensor-Gruppe stammen (von 1,847 auf 2,613 Mrd. Dollar), die u.a. signifikante Design-Wins mit ihren 6-Achsen-Gyroskopen im Smartphone-Geschäft landen konnte.

Auch die Microcontroller- und Digital-IC-Gruppe legte kräftig von 2,285 auf 2,646 Mrd. Dollar Umsatz zu, hier sind u.a. Design-Wins für einen STM32F091 als Touchpad-Controller bei einem führenden Laptop-Hersteller und sogar 15 STM32 für ein Rasenmäher-Roboter-Design zu nennen.

Vergleichsweise bescheiden dazu nimmt sich das Wachstum in der Automotive- und Discrete-Gruppe aus, hier stiegen die Umsätze von 2,813 auf 3,059 Mrd. Dollar, getrieben u.a. durch Stromversorgungs-ICs für ADAS-Anwendungen, die bei europäischen und japanischen Herstellern zum Einsatz kommen.

Jean-Marc Chery folgt auf Carlo Bozotti.
© STMicroelectronics

Jean-Marc Chery soll neuer CEO von ST Microelectronics werden.

CEO Carlo Bozotti tritt zurück

Der langjährige Chef von ST Microelectronics, Carlo Bozotti, kündigte derweil seinen Rücktritt auf der alljährlichen Aktionärsversammlung an, die im Mai 2018 stattfinden wird. Als sein Nachfolger soll sein derzeitiger Vertreterr, Jean-Marc Chery, gewählt werden. Chery, ein ST Microelectronics-Urgestein, bekleidete bereits mehrere Management-Positionen in der Produktplanung und -herstellung, u.a. wurde er Leiter der Wafer-Fabs in Tours und Rousset, bevor er 2005 Leiter der Front-End-Fertigung in Asien/Pazifik wurde.  Im Jahr 2008 wurde der studierte Ingenieur Chery zum Chief Technology Officer (CTO) ernannt, 2014 wurde er zum Chief Operating Officer (COO) befördert. Chery ist Vorsitzender des Board of STS, dem Joint Venture von ST in China, und ist Vorstandsmitglied des europäischen Mikroelektronik-F&E-Programms AENEAS.

Auch CFO Carlo Ferro wird zeitgleich seinen Stuhl räumen. Er soll durch Lorenzo Grandi ersetzt werden. Der studierte Physiker mit Master-of-Business-Abschluß ist seit 2012 derzeit als Vice President für Controlling tätig.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

STMicroelectronics GmbH