Aktie verliert nachbörslich

Finanzinvestor Silver Lake steigt bei Software AG ein

14. Dezember 2021, 7:25 Uhr | dpa, st
Geldhahn
© K.-U. Häßler | stock.adobe.com

Der US-Finanzinvestor Silver Lake steigt bei der Software AG ein. Silver Lake werde für rund 344 Mio. Euro Wandelschuldverschreibungen des Unternehmens zeichnen, die für rund 10 Prozent des derzeit ausgegebenen Grundkapitals stünden, teilte das MDax-Unternehmen überraschend mit.

Das Investment von Silver Lake in die Software AG sei Teil einer strategischen Partnerschaft, die das Wachstum des Unternehmens im Rahmen der von Vorstandschef Sanjay Brahmawar initiierten Strategie beschleunigen soll.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte kürzlich berichtet, die Software AG prüfe derzeit die Optionen am Kapitalmarkt, darunter auch einen Verkauf. Die Partnerschaft wird auch von der Software-AG-Stiftung von Unternehmensgründer Peter Schnell unterstützt, die mit über 30 Prozent der größte Aktionär bei den Darmstädtern ist.

Für die Partnerschaft wird auch der Aufsichtsrat umgebaut. Aufsichtsratschef Karl-Heinz Streibich und Prüfungsausschussvorsitzender Ralf Dieter legen ihre Ämter Ende Januar nieder. Übernehmen sollen der Silver-Lake-Manager Christian Lucas und Jim Whitehurst, der früher Chef des Softwareherstellers Red Hat war. Lucas soll zum Vorsitzenden des Kontrollgremiums gewählt werden. Die Aktie der Software AG verlor nachbörslich auf der Handelsplattform Tradegate 2,4 Prozent.


Verwandte Artikel

Software AG, dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH