Leiterplatten-CAD-Software

Neue Version 26 von Easy-PC mit IPC-2581-Export

12. August 2022, 16:15 Uhr | Harry Schubert
Version 26 der Leiterplatten-CAD-Software Easy-PC
© Number One Systems

Von den über 25 neuen Funktionen die Number One Systems in der neuen Version 26 seiner PCB Design Suite Easy-PC integriert hat, hebt das Unternehmen die Exportfunktion nach IPC-2581 hervor. Sie bietet mehr Möglichkeiten als der rein grafische Datenexport im Gerber-Format.

IPC-2581 ist ein Standard für Daten zur Beschreibung der Leiterplatten- und Baugruppenherstellung und für Übertragungsmethoden. Er geht über Gerber-Dateien, die einfache grafische Darstellungen des Layouts, hinaus und fügt Informationen wie Stapelung, Netze und Komponenten hinzu. »Da IPC-2581 zu einem immer häufigeren und sogar bevorzugten Standard geworden ist, hat unser Kundenstamm diese Funktion zunehmend nachgefragt«, so Fiona Colman, Marketing Manager bei Number One Systems. »Unsere neue Version 26 implementiert den Standard vollständig und enthält eine Reihe von Optionen, um die für die Fertigung, die Montage und den Test erforderliche Ausgabe zu erstellen.«

»Dies ist eine großartige Ergänzung für Leiterplattenentwickler, die Easy-PC verwenden«, sagte Hemant Shah, Vorsitzender des IPC-2581-Konsortiums. »IPC-2581 wird Easy-PC-Anwendern dabei helfen, eine hervorragende Herstellbarkeit, Qualität, Zuverlässigkeit und Konsistenz zu gewährleisten und gleichzeitig das Hin und Her zwischen dem Entwickler und dem Hersteller bezüglich der für ihre Produkte erstellten Elektronikbaugruppen zu reduzieren.«

Easy-PC Version 26 enthält eine Reihe neuer und verbesserter Design Rules Checks (DRC) und DFM-Optionen (Design for Manufacturing) sowohl bei der Schaltplanerfassung als auch beim PCB-Layout. Neue Prüfungen wie »Minimum Solder Mask Width«, »Solder Mask To Track« und »Minimum Text Size« verbessern die Herstellbarkeit und verhindern kostspielige Fehler. Eine der neuen Entwurfsverifizierungsprüfungen, »Modified Pour Areas«, macht den PCB-Layouter auf unvollständige Änderungen aufmerksam, die in der Fertigung nicht berücksichtigt werden. Die Option »Unconnected Gates« beseitigt unnötige DRC-Warnungen im Zusammenhang mit unverbundenen Power-Pins in einem Multi-Gate-Gehäuse. Diese und andere neue Prüfungen in Version 26 tragen zur Validierung eines Baugruppenentwurfs bei und geben ein zusätzliches Maß an Sicherheit für eine erfolgreiche Fertigung.

Easy-PC Version 26 bietet außerdem weitere Verbesserungen hinsichtlich der Produktivität und Benutzerfreundlichkeit:

  • Ein neues Dialogfeld »Ebenen umschalten« gibt dem Benutzer die vollständige Kontrolle darüber, wie er seinen Entwurf in verschiedenen Szenarien mit schnellen Ebenenwechseln und -kombinationen sehen möchte.
  • Der IDF-Export fügt neue Exportoptionen hinzu, die es dem Anwender ermöglichen, sein geistiges Eigentum vollständig zu schützen, z.B. durch das Entfernen unzulässiger Zeichen aus Komponentennamen und das Einschließen oder Ausschließen von Komponentenwerten.
  • Die neue 3D-Ansichtsoption »Außerhalb der Platine liegende Elemente ausschließen« verhindert, dass Komponenten und andere Elemente, die sich nicht vollständig innerhalb einer Platinenumrandung befinden, von der Ansicht ausgeschlossen werden. Dies kann hilfreich sein, wenn es sich z.B. um einen Standard-Zeichnungsumriss mit Schriftfeldern handelt und die Teile, die sich nicht auf einer Platine befinden, ausgeschlossen werden.

Zu den weiteren Verbesserungen gehören interaktive Gehrungs-/Verrundungssegmente mit beliebigem Winkel, Änderungen an den Linealen zur Unterstützung von 4K-Monitoren, Abbrechen des Verschiebens nach dem Einfügen, Gehe zu Text und Werten und ein verbesserter Bibliotheksverwaltungsbericht.


Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH