Schwerpunkte

BBC micro:bit

Update des beliebten Lerncomputers

26. November 2020, 08:04 Uhr   |  WEKA Fachmedien Newsdesk, ts

Update des beliebten Lerncomputers
© Farnell

Zu den neuen Funktionen des micro:bit gehören eine größere Speicherkapazität, ein schnellerer Prozessor und umfangreiche Sound- und Touch-Funktionen.

Gerade in Zeiten von Homeschooling sind Lern-Tools und Bastelsets gefragt wie nie. Ein Update des Lerncomputers BBC micro:bit kommt da genau zur rechten Zeit. Ab sofort ist er bei Farnell erhältlich.

Farnell, Distributor und Fertigungspartner der Micro:bit Educational Foundation, liefert ab sofort die neue Version des Lerncomputers BBC micro:bit aus. Zu den neuen Funktionen gehören eine größere Speicherkapazität, ein schnellerer Prozessor und umfangreiche Sound- und Touch-Funktionen. Künftig soll er außerdem künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML) im Unterricht fördern. Mit dem micro:bit will der Hersteller Kindern und Jugendlichen digitale Kreativität und Computerkenntnisse näherbringen. Er wird von vielen Bildungsorganisationen weltweit für MINT-Lernprogramme verwendet.

Die Foundation arbeitete direkt mit Lehrern und der Community von micro:bit-Anhängern zusammen, um die Auswahl von Updates voranzutreiben und zu gewährleisten, dass der aktualisierte micro:bit den aktuellen und zukünftigen Anforderungen entspricht. Eine der gefragtesten Verbesserungen war das Hinzufügen eines integrierten Lautsprechers und eines Mikrofons, um so die Kreativität der Kinder mit Klang und Musik zu fördern. Als Teil der Verpflichtung der Micro:bit Educational Foundation, das Gerät möglichst kostengünstig und zugänglich zu gestalten, ist der aktualisierte micro:bit mit vollem Funktionsumfang zum gleichen Preis wie die Originalversion erhältlich.

Das kann der neue micro:bit

  • Rechenleistung: Der Mikroprozessor nRF52833 von Nordic läuft mit 64 MHz mit 512 kB Flash-Speicher und bietet 128 kB RAM. Über einen diskreten Regler kann er externes Zubehör mit bis zu 200 mA versorgen.
  • Audio: Ein MEMS-Sensormikrofon und ein 9-mm-Magnetlautsprecher sind mit einer Aufnahme-LED kombiniert, die anzeigt, wann das Mikrofon eingeschaltet ist.
  • Programmierung: Offizielle micro:bit-Editoren unterstützen beide Versionen des micro:bit gleichzeitig mit lediglich einem Download unter Verwenden einer Hex-Datei. Benutzer müssen kein Gerät auswählen, wenn sie Funktionen verwenden, die in beiden Versionen des micro:bit enthalten sind.
  • Touch: Das Gerät verfügt über ein berührungsempfindliches Logo, mit dem Anwender neue Aufgaben angehen oder frühere micro:bit-Projekte erweitern können.

Die Micro:bit Educational Foundation bietet auf micro:bit.org, einschließlich micro:bit Classroom, zahlreiche Ressourcen für Lehrkräfte an. Mit micro:bit Classroom können Lehrkräfte auf einfache Weise Fortschritte speichern und bei der nächsten Lektion an derselben Stelle fortfahren, den Fortschritt der Schüler im Unterricht überwachen und Code in Word herunterladen, um den Fortschritt der Schüler nachzuweisen. Das alles erleichtert das Verwalten des Programmierunterrichts.

Zudem bietet die STEM Academy der element14 Community Inhalte und Hilfsmittel für den Einstieg mit dem Lerncomputer. Der spezielle Online-Hub ist für alle jene vorgesehen, die gerne mehr über Lernkonzepte und unterrichtsbasierte Entwicklungsprojekte zum Thema Elektronik und digitaler Raum erfahren möchten. Die Serie »The Learning Circuit« der element14 Community besteht aus einer Reihe von Lehrvideos, die verschiedene Möglichkeiten zum Lernen und Erforschen mit dem micro:bit vorstellen. In Kurzvideos wird gezeigt, wie sich der micro:bit einsetzen lässt, außerdem gibt es Anleitungen und Tipps, um Projekte umzusetzen. 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Schwache Auftragslage und keine großen Sprünge
Einfach Programmieren lernen
Farnell will IoT-Markt beleuchten

Verwandte Artikel

Farnell GmbH