Schwerpunkte

Computer-Module

System-on-Module mit NXP-Prozessor

17. März 2021, 08:00 Uhr   |  Tobias Schlichtmeier

System-on-Module mit NXP-Prozessor
© Microsys Electronics

Das System-on-Module (SoMs) »miriac MPX-LX2160A« mit NXP-Prozessor.

Das robuste SoM für Nutzfahrzeuge und mobile Maschinen von MicroSys Electronics bietet 16 Arm Cortex-A72 Cores. Es ist für funktionale Sicherheit optimiert und bietet sich für den Einsatz in Edge-Servern an.

MicroSys Electronics ergänzt sein Angebot an System-on-Modules (SoMs) der Edge-Server-Klasse um das »miriac MPX-LX2160A« mit NXPs LX2160A-Prozessor. Es ist für den Einsatz in Nutzfahrzeugen, mobilen Maschinen sowie für funktionale Sicherheit optimiert und arbeitet mit 16 Arm Cortex-A72-Kernen. Somit ist es für (KI)-Edge-Server, autonomes Fahren und Situational Awareness in Cobots prädestiniert. Der LX2160A ist der derzeit schnellste Multi-Core-Prozessor aus dem Hause NXP und bietet doppelt so viele Cores wie seine Vorgänger.

Prozessorintegrierte Ethernet-Controller ermöglichen eine High-End-Kommunikation mit bis zu 100 Gbit/s Ethernet und integriertem 116 Gbit/s Layer-2-Ethernet-Switching. Parallel dazu bietet das Modul einen effizienten Packet-Offload, um alle empfangenen Informationen parallel zu verarbeiten und darauf zu reagieren: Die Kompressions-/Dekompressions-Engine bietet eine Datenrate von 100 Gbps – die hardwarebasierte Verschlüsselungsleistung wurde um 67 % beschleunigt. Hinzu kommen PCIe-3.0-Schnittstellen mit x8 und x4 Lanes.

Microsys Electronics bietet das Modul mit onboard gelötetem Speicher an. Es umfasst anwendungsfertige Hardware und funktionsvalidierte hardwarenahe Software. Microsys bietet bei Bedarf weitere Designdienstleistungen auf Board- und Systemlevel an – bis hin zur SIL-Zertifizierung und/oder GPGPU-Implementierungen für künstliche Intelligenz.

Sämtliche Bauteile des SoMs sind für den Einsatz im erweiterten Temperaturbereich von -40 bis + 85 °C qualifiziert. Zusätzliche Zuverlässigkeit bietet die Management-Engine des SoM: Sie unterstützt ein bedarfsgerechtes Programmieren aller relevanten Prozessor- und Modul-Parameter sowie umfangreiche Monitoring-Funktionen. Ein umfassendes Board-Support-Package inklusive Bootloader-Konfiguration und aller benötigten Treiber für Linux sind ebenfalls enthalten. Das SoM ist als anwendungsfertige Off-the-Shelf-Komponente sowie als Development Kit mit Carrierboard, Kabelsatz und Kühllösung erhältlich.

Das SoM miriac MPX-LX2160A bietet:

  • QorIQ Layerscape basiertem NXP LX2160A Prozessor
  • 16 Arm Cortex-A72 Cores mit bis zu 2,2 GHz Taktrate bei 35 W TDP
  • 64 GB DDR4 Arbeitsspeicher mit optionalem ECC Support
  • Optional weitere 64 GB über zwei SO-DIMM-Sockel
  • Bis zu 256 GByte Datenspeicher über eMMC 5.1 HS400
  • 4x SATA
  • 24 SerDes Lanes mit integriertem Clock-Sequencer als konfigurierbare PCIe Gen3 x8 und x4 Lanes sowie 100GbE/40GbE/25GbE/10GbE Ports inklusive 114-Gbit/s-L2-16 Port Ethernet-Switch
  • 2x USB 3.0
  • CAN FD
  • SPI
  • I2C

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

MicroSys Electronics GmbH