Schwerpunkte

Schaltschrank-Zubehör von Finder

Optimales Klima im Schaltschrank

23. September 2019, 13:13 Uhr   |  Corinna Puhlmann-Hespen

Optimales Klima im Schaltschrank
© Finder

Filterlüfter bieten die einfachste Möglichkeit zur Klimatisierung von Schaltschränken, Gehäusen und Schalttafeln.

Das Komponentenprogramm für Schaltschränke von Finder besteht aus drei Einzelserien, die gemeinsam für ein optimales Klima in Schaltschränken für industrielle Anwendungen aller Art sorgen.

...von Aufzügen über Klimaanlagen sowie Papier- und Druckmaschinen bis hin zu automatischen Lagersystemen und Industrierobotern.

Mit dem Zubehörprogramm für die Schaltschrankklimatisierung bietet Finder ein lückenloses Gesamtpaket an, das sowohl den Ablauf von industriellen Prozessen sichert als auch die Elektronikkomponenten zuverlässig schützt. Durch die Kompatibilität mit mehr als zwei Dutzend Arten von Maschinen und Anlagen, darunter Waschanlagen, Fahrtreppen oder Straßenbeleuchtungen, bietet Finder ein nahezu universelles System für unterschiedliche Industriesektoren an.

Thermo- und Hygrostate

Die Serie 7T besteht aus Thermostaten und Hygrostaten für eine genaue und zuverlässige Temperaturüberwachung im Schaltschrank. Unter schwierigen Bedingungen kann das Klima im Inneren schnell außer Kontrolle geraten und Schaden an der Elektronik verursachen. Im Freien herrschen beispielsweise unter Umständen extrem niedrige Temperaturen, was die Bildung von Kondensation zur Folge hat. Das andere Beispiel sind extrem hohe Temperaturen, die eine Überhitzung begünstigen. Die Thermo- und Hygrostate der Serie 7T verhindern zuverlässig beide Szenarien und sorgen so für eine Langlebigkeit der Schaltschrankkomponenten. Ihre Aufgabe ist die Messung der relativen Luftfeuchtigkeit im Schrank und das bedarfsbezogene Einschalten von Schaltschrankheizungen, um der Kondensation entgegenzuwirken, oder das Einschalten von entsprechenden Lüftungsvorrichtungen bei drohender Überhitzung.

Das jüngste Multifunktions-Thermo-/Hygrostat ist das Modell 7T.51. Mit einer Breite von nur 17,5 mm lässt es sich problemlos auf einer 35-mm-DIN-Tragschiene montieren. Es arbeitet mit einer Betriebsspannung von 110 bis 240 V AC/DC und verfügt über einen Schließerkontakt, der bis zu 10 A schalten kann. Die Schaltpunkte für Temperatur und relative Luftfeuchte können getrennt voneinander mit Potenziometern eingestellt werden – bei Temperaturen von +10 bis +60 °C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 bis 90 Prozent. Die Hysterese beträgt bei der Temperatur 3 K, bei der relativen Luftfeuchtigkeit 5 Prozent. Damit sind mit dem neuen Multifunktions-Thermo-/Hygrostat insgesamt vier verschiedene Funktionen realisierbar. Eine LED-Anzeige gibt Auskunft über den jeweiligen aktuellen Status.

Finder
© Finder

Für das Heizen im Gehäuse-Inneren bietet Finder die Heizgeräteserie 7H an. Das neueste Modell 7H.51 ist mit zwei Heizleistungen erhältlich und kann somit auch in größeren Schaltschränken genutzt werden.

Seite 1 von 2

1. Optimales Klima im Schaltschrank
2. Filterlüfter in fünf Baugrößen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Besser als das Original
Finder: Noch näher am Markt!
Design mit Peltier-Modulen
Durchbruch bei der magnetokalorischen Kühlung

Verwandte Artikel

FINDER GmbH