Schwerpunkte

Hummel auf der Light & Building

Stecksysteme für die Lichttechnik

31. Januar 2018, 11:01 Uhr   |  Anja Zierler

Stecksysteme für die Lichttechnik
© Hummel

Die Rundsteckverbinder der Serien M12 Power und M23 stehen im Fokus auf dem Messestand von Hummel in Halle 8, Stand A51.

Den thematischen Schwerpunkt setzt Hummel auf der diesjährigen Light & Building auf seine Neuheiten der Serien M12 Power und M23.

Die M12-Power-Serie überträgt bis zu 16 A auf engem Raum, wie es zum Beispiel in der Gebäudetechnik häufig vorkommt. Mit ihrem Metallgehäuse erfüllen sie die Schutzarten IP 67 und IP 69K und arbeiten in Temperaturbereichen bis zu 125 ⁰C. Die Steckerserie ist verfügbar als frei konfektionierbare oder umspritzte Version. Außerdem bietet Hummel neun unterschiedliche Gerätestecker in jeweils vier Kodierungen.

Den M23-Winkelsteckverbinder präsentiert das Unternehmen in seiner überarbeiteten Version. Er ist kompakt gebaut und stufenlos drehbar in einem Winkel bis zu 300 Grad. Die M23-Steckerfamilie gibt es für die Anwendungsbereiche Signal, Leistung und Industrial Ethernet. Die Steckverbinder sind mit Schraubverschluss und mit dem patentierten Schnellverschluss Twilock erhältlich. Darüber hinaus gibt es auch Varianten, die steckkompatibel zum Verschluss-System Speedtec sind.

Hummel auf der Light&Building: Halle 8, Stand A51

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Michael Nörr ist der neue COO
Verdrahtungskanäle von Weidmüller
Start-up mischt Kabelbranche auf
Molex kauft Unternehmensteile von Triton
Bald für 16 Gbit/s-Anwendungen verfügbar
Leoni besetzt CEO-Posten extern

Verwandte Artikel

HUMMEL AG Geschäftsbereich ET, HUMMEL AG Geschäftsbereich EL