Schwerpunkte

Phoenix Contact

Sicherheitsrelais gemäß neuer Aufzugsnorm

29. Mai 2017, 08:20 Uhr   |  Erich Schenk

Sicherheitsrelais gemäß neuer Aufzugsnorm
© Phoenix Contact

Nur 22,5 mm breit ist Phoenix Contacts Sicherheitsrelais PSR-MC37 aus der Produktfamilie PSRmini.

Um den in Bälde verschärften Sicherheitsauflagen beim Bau von Aufzugsanlagen zu genügen, hat Phoenix Contact ein der neuen Aufzugsnorm EN 81-20 entsprechendes Sicherheitsrelais konzipiert.

Spätestens zum Stichtag 01.09.2017 müssen Aufzugssteuerungen europaweit den höheren Anforderungen der neuen Norm EN 81-20 gerecht werden. Um die bereits jetzt hohen Sicherheitsstandards bei Aufzügen weiter zu verbessern, hat Phoenix Contact das Sicherheitsrelais PSR-MC37 aus der Produktfamilie PSRmini entwickelt.

Das PSR-MC37 ist nur 22,5 mm breit und wird zur sicherheitsgerichteten Überbrückung von Tür- und Sperrmittelschaltern eingesetzt.

Die Norm EN 81-20 definiert die Vorgaben für die Konstruktion und die technischen Eigenschaften von Aufzügen. Demnach müssen Glastüren so gestaltet werden, dass das Risiko für eingeklemmte Kinderhände verringert wird. Überdies sind alle Aufzüge mit Lichtgittern an den Türen auszustatten, zudem muss eine verbesserte Haltegenauigkeit gewährleistet werden. Last but not least sind bei der Dimensionierung von Luft- und Kriechstrecken sicherheitsrelevanter Schaltkreise die Grenzwerte erhöht worden.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Der Edge-Stecker rückt in die Mitte
Top Recruiter: Infineon und Phoenix Contact liegen vorn
»3D-Druck bietet die Möglichkeit, Losgröße 1 zu adressieren«
8-poliges, flaches und stromsparendes Sicherheitsrelais
Hängende Lasten sicher heben und senken

Verwandte Artikel

Phoenix Contact GmbH & Co KG