Bopla Gehäuse Systeme GmbH

Basismodelle für individuelle Anpassung

17. Januar 2017, 8:29 Uhr | Erich Schenk
Gehäuse-Basismodelle
Mit dem Blechbiegeverfahren hergestellt werden Boplas sechs kundenspezifisch anpassbare Gehäusefamilien, die auf dem Interzoll-Case basieren.
© Bopla

Unter dem Namen Interzoll Case offeriert Bopla sechs verschiedene Gehäuse-Basismodelle, deren 3D-CAD-Daten der Kunde eigenständig seinen Erfordernissen anpassen kann.

Diese 3D-CAD-Daten bilden die Grundlage für die Fertigung der Elektronikgehäuse im Blechbiegeverfahren. Die Grundmodelle von Bopla umfassen Monitor-, Pult-, Tisch- und Hohlwandeinbaugehäuse sowie Tragschienengehäuse und Einschübe für 19-Zoll-Baugruppenträger. Für einige Modelle sind wahlweise auch Ausführungen mit EMV-Schirmung lieferbar.

Zur Bearbeitung der Blechbiege-Gehäuse sind zahlreiche Fertigungstechnologien verfügbar wie Stanzen, Laserschneiden, Abkanten, Schweißen und das Einbringen von Einpressbefestigern.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

BOPLA Gehäuse Systeme GmbH