Elektroniknet Logo

Versorgung mit abgekündigten Bauteilen

Digi-Key holt Rochester auf seinen Marktplatz

.
© WEKA Fachmedien/Digi-Key

Digi-Key ist ab sofort Partner von Rochester. Rochester bietet u. a. herstellerautorisierte Nachfertigungen von abgekündigten Halbleitern.

Mit seinem Marketplace bietet Digi-Key bietet Digi-Key ein erweitertes Portfolio bis hin zu PCBs. Ab sofort sind dort auch Produkte von Rochester erhältlich. 

1:1-Ersatz für abgekündigte Halbleiter

Rochester hat nach eigenen Angaben über 15 Milliarden Komponenten mit mehr als 200.000 Teilenummern auf Lager und bietet damit das weltweit umfangreichste Sortiment an End-of-Life(EOL)-Halbleitern. Als lizenzierter Halbleiterhersteller hat Rochester über 20.000 Bauteiltypen gefertigt. 

Rochester kauft im Rahmen des Extension-of-Life-Prozesses nach dem LTB die Restbestände des Originalherstellers auf. Das schließt sowohl das IP des Herstellers zu diesem Produkt ein als auch bereits fertige Produkte, die noch auf Lager liegen. Rochester fertigt ausschließlich in den USA und unterhält dort auch einen der größten Testfloors weltweit. Auf diese Weise gewährleistet Rochester quasi eine nahtlose Weiterbelieferung mit den Originalteilen. Was die Original-Hersteller an Rochester geben, ist von Fall zu Fall verschieden. Einige beispielsweise übergeben nur fertige Produkte an Rochester und keine Wafer. Andere Hersteller wiederum bieten Rochester nur das IP – also Lizenz und Design-Archiv an. Mit dem IP kann Rochester die Produktreplikation nach Ursprungsspezifikation durchführen. Rochester darf die Ware als Original kennzeichnen und verkaufen. Dabei liegen Design, Packaging und Testen in der Hand von Rochester. Für die Herstellung der Wafer stützt sich Rochester auf Partner auf seiner Linecard. 

Mit diesem Konzept will Rochester sowohl Lieferengpässe abmildern als auch dem Graumarkt im Fall von abgekündigten Bauteilen den Nährboden entziehen.

 

Relevante Anbieter


Verwandte Artikel

Digi-Key Corporation