Schwerpunkte

RS Components

10 Jahre DesignSpark

28. Oktober 2020, 10:51 Uhr   |  Karin Zühlke

10 Jahre DesignSpark
© AdobeStock

Inzwischen vernetzen sich fast eine Million Mitglieder weltweit über die DesignSpark Community von RS. Die Plattform brachte so legendäre Projekte hervor wie die Reise einer Superman-Actionfigur in den Weltraum mithilfe eines Raspberry-Pi-Moduls.

2020 feiert die Plattform ihre erste Dekade. Dazu Fragen an Carol North von RS Components.

Markt&Technik: Bis wann rechnen Sie in etwa damit, die 1 Mio Mitglieder Marke zu knacken?

Carol North: DesignSpark zieht weiterhin jeden Monat neue Mitglieder an. Wir planen, noch in diesem Monat die Eine-Million-Mitglieder-Marke zu knacken. Es ist jedoch nicht dieser Meilenstein, der für uns so wichtig ist, sondern wofür er steht. Die ständig wachsende Mitgliederzahl zeigt uns, dass sich der Aufwand, den wir betreiben, um neuen und bestehenden Mitgliedern noch mehr Möglichkeiten bieten zu können, lohnt. Durch die kostenlose Registrierung erhält jedes Mitglied sofortigen Zugriff auf eine Reihe von Vorteilen, darunter unsere professionelle Software, umfassende Bibliotheken und Community Support.

Welche neuen Funktionen hat RS dem DesignSpark anlässlich des Jubiläums angedeihen lassen?

Wir haben kürzlich ein neues Update für unsere Website veröffentlicht, bei dem das Feedback der Benutzer im Mittelpunkt aller vorgenommenen Verbesserungen stand. Das Update beinhaltet eine verbesserte Navigation und eine vereinfachte Oberfläche, um die gesamte Website benutzerfreundlicher zu gestalten. Wir haben auch ein Update unserer kostenlosen professionellen 3D-CAD-Software DesignSpark Mechanical vorgenommen. Zu den neuen Funktionen gehören anpassbare Verknüpfungen, benutzerdefiniertes Rendering, Flythrough-Anzeige, ein Gleichungswerkzeug und eine verbesserte Skizzenfunktion.

DesignSpark Mechanical ist ein sehr vielseitiges Werkzeug, wie unsere jüngste Zusammenarbeit mit Jude Pullen zeigt, der den DesignSpark RadioGlobe entworfen und erstellt hat. Dies ist ein komplettes Open-Source-Projekt, das jeder anhand schrittweiser Anweisungen nachbauen kann.

Für den weiteren Verlauf des Jubiläumsjahres kündigt RS eine Reihe besonderer Initiativen rund um DesignSpark an – was genau dürfen die User erwarten?

Wir haben einige spannende Dinge in petto, aber wir möchten zu diesem Zeitpunkt nicht zu viel verraten! Aber ich möchte Ihre Leser auf jeden Fall ermutigen, regelmäßig auf www.designspark.com nachzuschauen, damit sie nichts verpassen.

North_Carol
© RS Components

Carol North, RS Components: »Neue Technologien zu erkunden ist einer der Hauptgründe, warum Menschen auf die DesignSpark-Plattform kommen.«

Nach welchen Kriterien wählt RS die Aktivitäten und Beteiligungen an Wettbewerben und Nachwuchsinitiativen aus?

Unabhängig davon, ob sich ein Wettbewerb speziell an Jugendliche oder an die breite Engineering Community richtet, kommt es uns darauf an, dass ein Wettbewerb positive Beiträge zu den Zukunftsfragen unserer Gesellschaft liefert. Wir wollen ein Katalysator für Veränderung und Fortschritt sein.

Zum Beispiel haben wir kürzlich eng mit einer Reihe von Partnern zusammengearbeitet, um unsere „Connect the Community Design Challenge“ durchzuführen. Dabei haben wir unsere Mitglieder zur Erarbeitung von Lösungen für Probleme aufgefordert, die Menschen infolge der Isolation durch die Nutzung drahtloser Technologie erleiden. Einige dieser Ideen werden zu echten Produkten weiterentwickelt, die Menschen helfen können. Sie können die Gewinnerbeiträge auf unserer Website einsehen.

Und was läuft in puncto „MINT“ und Nachwuchsförderung bei RS?

Wir nutzen weiterhin Praktika und Ausbildungsverhältnisse, um junge Talente in das Unternehmen einzubringen. Viele davon bleiben auch über diese Phase hinaus in regulären Tätigkeitsfeldern bei uns.

Darüber hinaus sind wir auch stolz darauf, jedes Jahr in Großbritannien junge Talente mit unseren BrightSparks-Preisen zu ehren. Hier prämieren wir Leistungen der talentiertesten jungen Leute in der Ingenieurwelt. Wir wissen, dass es in diesem Sektor eine Qualifikationslücke gibt, und zusammen mit der britischen Regierung und anderen Partnerorganisationen setzen wir uns dafür ein, dass Schulen und Universitäten mehr MINT-Fächer in ihre Lehrpläne aufnehmen.

Welche Rolle spielt DesignSpark für Ihren Produkt-Umsatz?

DesignSpark ist eine Informations-, Forschungs- und Ressourcenplattform für Ingenieure und Techniker. Wir nutzen sie nicht für Vertriebszwecke und drängen Mitglieder auch nicht zum Kauf bei RS.

Stattdessen möchten wir Ingenieuren helfen, indem wir Einblicke und Wissen bieten. Das Ziel ist der Aufbau eines vertrauensvollen Verhältnisses und als glaubwürdig wahrgenommen zu werden.

Wir hoffen natürlich, dass Nutzer RS Components als die beste Wahl für ihre Produktanforderungen ansehen. Für diesen Fall stellen wir eine einfache Customer Journey sicher, sei es durch unsere umfangreichen Modellbibliotheken und über die Katalogintegration in unsere Software oder in technischen Artikeln und Anwendungen. Wir wollen Ingenieure und Techniker nicht in eine bestimmte Richtung drängen. Sie benötigen lediglich die richtigen und relevanten Informationen, damit sie eine fundierte Entscheidung treffen können.

Seite 1 von 2

1. 10 Jahre DesignSpark
2. Was ist kostenlos und was kostenpflichtig?

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

RS Components GmbH