Infotainment im Auto

Vivaldi-Webbrowser jetzt im Polestar 2 verfügbar

28. Dezember 2021, 8:00 Uhr | Kathrin Veigel
Polestar Webbrowser
Der Browser von Vivaldi wird nun zum ersten Mal in einem Auto eingesetzt - und zwar im Polestar 2.
© Polestar

Mit der Integration eines vollwertigen Webbrowsers in den Polestar 2 ermöglicht es der schwedische Autobauer Fahrern im Internet zu surfen, so wie sie es von ihren mobilen Endgeräten gewohnt sind. Der Vivaldi-Webbrowser ist der erste Browser, der für Android Automotive OS verfügbar ist.

Die App wurde vom norwegischen Vivaldi-Team speziell für den Polestar 2 entwickelt. Sie bringt umfangreiche Browserfunktionen auf Basis von Android Automotive OS auf das 11-Zoll-Mitteldisplay im Fahrzeug und funktioniert ähnlich wie auf einem mobilen Endgerät.

Dank Tabbed Browsing, also der Navigation über Registerkarten (Tabs), kann unter Einhaltung von höchsten Sicherheitsstandards gestreamt, geshoppt und online gesurft werden. Aus Sicherheitsgründen wird das Streamen von Inhalten im Fahrmodus nur mit Audiowiedergabe fortgesetzt. Eine integrierte Sprachsteuerung wird für eine künftige Version geprüft; private Browserdaten werden vom Fahrzeug nicht gespeichert.

Wenn der Nutzer sich über sein Vivaldi-Konto anmeldet, kann er Browserdaten von anderen Geräten, die ebenfalls mit dem Konto verknüpft sind, nutzen. Diese Daten werden nicht an Polestar weitergegeben.

Der Vivaldi-Browser ist auf Flexibilität ausgelegt und verfügt über einen integrierten Werbeblocker, ein datenschutzfreundliches Übersetzungstool, eine Notizfunktion, einen Tracking-Schutz und eine verschlüsselte Synchronisierungsfunktion. Er ist für den Polestar 2 ab sofort in allen europäischen, nordamerikanischen und in einigen asiatisch-pazifischen Märkten erhältlich. 

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH