GKN Automotive

Nächste Generation von 800-V-Invertern für E-Fahrzeuge

1. Juli 2022, 12:17 Uhr | Irina Hübner
Next Generation GKN Automotive 800 V Inverter.
© GKN Automotive

GKN Automotive stellt einen 800-Volt-Inverter für die nächste E-Auto-Generation vor. In der Entwicklung standen neben Gewichtsreduzierung bei gleichzeitig erhöhter Leistungsdichte Anforderungen an Nachhaltigkeit im Vordergrund.

  • Inverter mit 50 % höherer Leistungsdichte, 60 % geringerem Gewicht und 20 % mehr Ausgangsleistung
  • Eignet sich sowohl für 400-V- als auch 800-V-Antriebstechnik
  • 800-V-Technologie könnte ab 2025 zum Standard bei BEVs werden

Der neue 800-V-Inverter von GKN Automotive bietet eine um 20 Prozent höhere Ausgangsleistung als die Vorgängerversion und erlaubt damit eine Steigerung der Leistungsdichte um 50 Prozent. Das Leistungsgewicht hingegen wurde um 60 Prozent und der Kupferanteil um 63 Prozent im Vergleich zum Vorgängermodell reduziert. GKN Automotive legt die neue Inverter-Generation abwärtskompatibel aus. Damit ist es Herstellern auch möglich, auf eine bereits vorhandene 400V-Architektur aufzubauen.

Mit der 800-V-Technologie sind kürzere Ladeintervalle, eine leistungsfähigere Batterie sowie eine erhöhte Performance für zukünftige Elektrofahrzeug-Generationen umsetzbar. Laut hauseigenen Marktprognosen von GKN Automotive wird sich die 800-V-Technologie ab dem Jahr 2025 mehrheitlich durchsetzen und damit zum Standard bei elektrischen Antrieben werden.

»Mit der Gewichtsreduzierung um 60 % und der damit einhergehenden Einsparung von 63 % weniger Kupfer ist uns ein großer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit gelungen – darauf sind wir sehr stolz. Wir haben bei diesem neuen Inverter von Beginn an ressourcenschonend gearbeitet und die Zahlen belegen dies eindrucksvoll. Die Zukunft der elektrischen Antriebe liegt klar bei der 800-V-Technologie. Gleichzeitig wird es weiterhin 400-V-Systeme geben. Wir können unseren Kunden mit der neuen Inverter Generation beide Hochvolt-Architekturen anbieten: 400 V und 800 V. Dabei basieren beide Varianten auf der gleichen Plattform, womit wir unseren Kunden technologieunabhängig den gleichen, hohen Reifegrad wettbewerbsfähig anbieten können«, erklärt Dr. Christoph Gillen, Director Systems Engineering bei GKN Automotive.

Dieses neue Produkt von GKN Automotive ist das Ergebnis der kontinuierlichen Anstrengung, die Grenzen der Entwicklung zu verschieben und eine sauberere, nachhaltigere Welt zu fördern. Unterstützt wird dieser Ansatz durch die Formel-E-Partnerschaft von GKN Automotive mit dem Jaguar TCS Racing Team, die zeigt, wie die Leistung auf der Rennstrecke durch beschleunigte Entwicklung und Tests in extremen, anspruchsvollen Szenarien die Entwicklung von Systemen für die Straße beeinflussen kann.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH