Balluff

Solides Wachstum und neue Lösungen für Industrie 4.0

12. Mai 2017, 19:15 Uhr | Andreas Knoll

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Sichere Signale mittels Profisafe über IO-Link

Das sichere E/A-Modul »Safety-Hub« von Balluff
Das sichere E/A-Modul »Safety Hub« dient als Kernstück der Lösung »Safety over IO-Link«.
© Balluff

Als »echte Weltneuheit« bezeichnet Balluff »Safety over IO-Link«, eine leicht integrierbare, kostensparende Safety-Kommunikationslösung auf Basis von IO-Link und Profisafe. Kernstück der Lösung ist das sichere E/A-Modul »Safety Hub«, das die beiden Standards IO-Link und Profisafe zu einem neuen Ganzen zusammenfügt. Dabei werden die sicheren Signale über die IO-Link-Strecke mittels Profisafe getunnelt und an die Sicherheitssteuerung weitergeleitet. Anwender haben den Vorteil, dass sie ihre Standard-IO-Link-Infrastruktur praktisch unverändert nutzen können. Angeschlossen an einen IO-Link-Master und zentral parametriert über die F-Steuerung überwacht der »Safety Hub« die angeschlossene Sensorik und übermittelt deren Status über alle Zwischenebenen hinweg direkt an die übergeordnete Steuerung. Auf dem umgekehrten Weg kann er auch die Aktoren sicher abschalten.

Die IoT-Konzeptstudie mit »Smart Mold-ID«, an der Balluff derzeit mit seinem Partner Lufthansa Industry Solutions arbeitet, erlaubt Anwendern den Aufbau einer intelligenten Fertigung. Dabei leitet es die Daten aus der Feld- und Netzwerkebene auf die übergeordnete Ebene der IT-Infrastruktur. Das derzeit nicht verkäufliche Konzept zeigt, wie sich Daten erzeugen, transportieren, verarbeiten und mit Hilfe des Nachrichtenprotokolls MQTT (Message Queue Telemetry Transport) verschlüsselt an eine Applikation auf Cloud-Basis senden lassen. Die Software analysiert die Informationen, bereitet die Ergebnisse visuell auf und macht sie so nutzbar. Auf diese Weise können Anwender unter anderem die Instandhaltung und Wartung von Maschinen genauer planen und besser mit dem tatsächlichen Gerätezustand abstimmen. Auch die Qualitätskontrolle ist so effizienter und damit kostengünstiger organisierbar, bei Abweichungen können die zuständigen Mitarbeiter in Echtzeit in die Produktionsprozesse eingreifen. Zudem sind alle Arten von analogen, digitalen und IO-Link-Sensoren in das System integrierbar.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

  1. Solides Wachstum und neue Lösungen für Industrie 4.0
  2. Sichere Signale mittels Profisafe über IO-Link

Verwandte Artikel

Balluff GmbH