Bilanz der 2021 installierten Busknoten

Hohes Wachstum bei Profinet und IO-Link

28. April 2022, 16:14 Uhr | Andreas Knoll
Die Zahl der installierten Profinet-Knoten in den Jahren 2019, 2020 und 2021
Die Zahl der installierten Profinet-Knoten in den Jahren 2019, 2020 und 2021
© PI

Die von Profibus & Profinet International (PI) gehosteten Industriekommunikationstechniken Profinet und IO-Link haben im vergangenen Jahr ein hohes Wachstum verzeichnet: Insgesamt wurden 8,5 Millionen Profinet- und 6,3 Millionen IO-Link-Geräte neu im Markt installiert.

Trotz pandemiebedingter Lieferprobleme und anderer Unwägbarkeiten stiegen die Installationszahlen von Profinet und IO-Link auch 2021 deutlich. Mit 8,5 Millionen im Markt installierten Profinet-Geräten verzeichnete PI den bisher höchsten Jahreswert, was einer Steigerung von mehr als 22 Prozent entspricht und eine Gesamtzahl von 48,2 Millionen ergibt. Die stärkste Zunahme auf Jahressicht erfuhr IO-Link mit 30 Prozent. Dies ist fast die gleiche Wachstumsrate wie im Vorjahr und laut PI »der Beleg, dass die Fortentwicklung von IO-Link durch die aktiven Experten in die richtige Richtung getrieben wurde und auch mit IO-Link over SPE konsequent fortgeführt wird«. Die Jahreszahl der installierten IO-Link-Geräte beläuft sich auf 6,3 Millionen Knoten, die Gesamtzahl beträgt jetzt mehr als 27 Millionen.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+
Die Zahl der installierten IO-Link-Knoten in den Jahren 2019, 2020 und 2021
Die Zahl der installierten IO-Link-Knoten in den Jahren 2019, 2020 und 2021
© PI

Ungeachtet des Trends hin zum Industrial Internet of Things verzeichnet auch der Feldbus Profibus noch nennenswerte Installationsraten. Die Jahreszahl von Profibus fiel im Jahr 2021 mit 1,5 Millionen Geräten etwas niedriger aus als im Vorjahr, während die Zahlen für Profisafe mit 2,6 Millionen und für Profibus in der Prozessautomatisierung mit 0,8 Millionen stabil blieben. Die Gesamtzahl liegt jetzt für Profisafe bei fast 19 Millionen und für Profibus in der Prozessautomatisierung bei nahezu 15 Millionen installierten Geräten.

Einen Aufschwung für Profinet in der Prozessautomatisierung verspricht sich PI von der Veröffentlichung der Spezifikationsdokumente zum Physical-Layer-Standard Ethernet-APL: »Ethernet-APL hat zwar derzeit noch nicht zu den aktuellen Zahlen beigetragen, wird aber in nächster Zukunft dafür Sorge tragen, dass Profinet in der gesamten Prozessautomatisierung flächendeckend eingesetzt wird«, erläutert Dr. Jörg Hähniche, Vorstandsmitglied der deutschen PI-Sektion PNO, Leiter des APL-Projekts und Mitglied der Geschäftsleitung von Endress+Hauser Digital Solutions. »Grund zu diesem Optimismus liefern die sehr gut bewerteten Demo-Anlagen bei den Anwendern der chemischen Industrie.«


Verwandte Artikel

PROFIBUS Nutzerorganisation e.V.