Schwerpunkte

Business-Lernplattform für Unreal Engine

Innovationszentrum für Industrie 4.0 erhält 80.000 US-Dollar

23. September 2020, 14:04 Uhr   |  Newsdesk, za

Innovationszentrum für Industrie 4.0 erhält 80.000 US-Dollar
© sharafmaksumov/stock.adobe.com

Das Innovationszentrum für Industrie 4.0 aus Regensburg (i40.de) erhält eine Förderung des Epic MegaGrants Programms für talentierte Teams in Höhe von 80.000 US-Dollar.

Die Unreal Engine, eine Spiel-Engine des amerikanischen Softwareunternehmens Epic Games, wird zwar hauptsächlich für die Entwicklung von Konsolen- und Computerspielen verwendet, ermöglicht allerdings auch die Erstellung von digitalen Zwillingen im Rapid Prototyping oder von anderen 3D-Modellen. Weil die Engine dadurch für immer mehr Unternehmen interessant wird, wollen die Regensburger Lernexperten für Digitalkompetenz des Innovationszentrums für Industrie 4.0 eine auf Unreal Engine zugeschnittene Online Learning Plattform für Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen entwickeln.

Diese Idee hat Epic Games nun mit 80.000 US-Dollar aus seinem Epic MegaGrants Programm gefördert. Seit der Gründung des Projektes vor knapp über einem Jahr zur Beschleunigung der Arbeit von talentierten Teams und Individuen, die mit Unreal Engine, 3D Grafiktools und Open Source Software arbeiten, hat Epic Games global mehr als 42 Millionen US-Dollar an 600 Unternehmen weltweit verliehen. 

Zeit- und ortsunabhängige Lernprogramme sind unabdingbar

»Im Rahmen unserer täglichen Arbeit der Vermittlung von Digitalkompetenz in Unternehmen in mehr als 14 Ländern fiel uns auf, dass trotz der wirklich günstigen Eigenschaften der Unreal Engine, diese so gut wie gar nicht mit Fokus auf Unternehmen mit systematischen und zeitgemäßen Online Lernprogrammen geschult wird«, erklärt Philipp Ramin, CEO und Co-Gründer vom Innovationszentrum für Industrie 4.0. »In den heutigen Zeiten - und natürlich, was wir damals bei der Bewerbung nicht ahnen konnten - in Zeiten von Krisen wie beim Coronavirus - ist es für jedes Unternehmen unabdingbar, solche zeit- und ortsunabhängigen Lernprogramme anbieten zu können. Nur so können Mitarbeiter lernen, wenn sie am aufnahmefähigsten sind und nur so können Mitarbeiter Lernzeiten und Lernziele individuell an ihre Arbeit und an ihr Leben anpassen. Deshalb meldeten wir uns bei Epic Games aus USA mit dieser Idee. »Unser Team freut sich sehr, dass unsere Idee mit dieser Förderung belohnt wurde und noch mehr, dass wir nun durch eine Online-Lernplattform für Unreal Engine, die wir für Unternehmen entwickeln werden, Unreal Engine branchenübergreifend hier in Deutschland und auch international zugänglicher machen können.«

Seit der Gründung des Projektes Epic MegaGrants vor knapp über einem Jahr zur Beschleunigung der Arbeit von talentierten Teams und Individuen, die mit Unreal Engine, 3D-Grafiktools und Open Source Software arbeiten, hat die in North Carolina ansässige Firma global mehr als 42 Millionen US-Dollar an 600 Unternehmen weltweit verliehen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

elektroniknet