Schwerpunkte

Cosima-Studentenwettbewerb 2019

Tauche ein in die Welt der Mikrosysteme

08. Februar 2019, 13:18 Uhr   |  Christina Deinhardt

Tauche ein in die Welt der Mikrosysteme
© VDI/VDE | GMM

COSIMA 2019 - Anmeldung

Bis zum 31. Mai 2019 können sich Studententeams zum Mikrosystemtechnik-Wettbewerb Cosima anmelden. Gesucht sind Ideen für Anwendungen, mit denen sich die Interaktion zwischen Mensch und Technik im täglichen Leben verbessern oder erleichtern lassen.

Mit dem Appell »Seid Pioniere, sucht Euch eine technische Aufgabe, die Ihr selbst realisiert und uns präsentiert!« ruft der VDE Studenten dazu auf, am Studentenwettbewerb Cosima teilzunehmen. Cosima steht dabei für Competition of Students in Microelectronics Aplications. Der Wettbewerb für technikaffine Studenten wird vom Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik (VDE) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung veranstaltet. Die Teilnehmer sollen neue Einsatzmöglichkeiten von Mikrosystemen finden und entwickeln. Besonders technische Anwendungen, die den Alltag verbessern oder erleichtern sind gefragt – egal für welchen Bereich. Cosima ist nicht wie andere Wettbewerbe, denn es wird keine konkrete Aufgabenstellung vorgegeben. Stattdessen sollen sich die -Studenten selbst eine realisierbare technische Aufgabe suchen und ihren Erfindergeist demonstrieren.

Ein wesentlicher Bestandteil des Wettbewerbs ist die wirtschaftliche Planung und Finanzierung des eigenen Projekts, die Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing, die Projektdurchführung und schließlich die Präsentation im Rahmen des Wettbewerbs.

Info-Kasten
© VDI/VDE | GMM

Info-Kasten

Die zehn besten Teams dürfen ihre Projekte auf dem MikroSystemTechnik Kongress in Berlin vom 28. bis 30. Oktober 2019 vorzustellen. Den drei Erstplatzierten der Gesamtwertung steht ein Geldpreis in Aussicht. Außerdem können die Teilnehmer im Rahmen des Wettbewerbs ihre Qualifikation unter Beweis stellen und bereits erste Kontakte mit der Industrie knüpfen. Und nicht zuletzt qualifizieren sich die Sieger des Wettbewerbs automatisch für den internationalen Wettbewerb iCan. iCan ist eine chinesische Initiative, mit starker internationaler Beteiligung, bei der die drei Siegerteams der regionalen Wettbewerbe aus China, Japan, Taiwan, Singapur, USA und Europa gegeneinander antreten. Der letzte Wettbewerb fand in Hongkong statt. iCan steht als Abkürzung für International Contest of Innovation.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinsam auf dem ersten Platz
Call for Papers
Smarte Gestikerkennung

Verwandte Artikel

GMM - VDE/VDI-Gesellschaft Mikroelektronik