Schwerpunkte

Everlight Electronics

Neue Fabrik für Automotive-LED-Komponenten eröffnet

29. März 2017, 16:30 Uhr   |  Markus Haller

Neue Fabrik für Automotive-LED-Komponenten eröffnet
© Everlight Electronics

Everlight Electronics richtet sich auf den Automobilmarkt aus. In Taiwan hat der LED-Hersteller nun für 300 Millionen US-Dollar einen neuen Fertigungsstandort für Automotive-LEDs für die Interieur- und Exterieur-Beleuchtung eröffnet.

In der neu eröffneten »Miaoli Tongluo Factory« lassen sich laut Everlight bis zu 200 Millionen Komponenten pro Monat fertigen. Dabei dürfte es sich vorwiegend um LED-Gehäuse handeln, denn LED-Chips produziert das Unternehmen traditionell nicht selbst, sondern ist seit über dreißig Jahren im LED-Packaging tätig und beschäftigt weltweit etwa 6400 Mitarbeiter. Für den Automobilbereich bietet der Hersteller schwefelresistente LED-Produkte für Anwendungen im Fahrzeuginneren und -äußeren an. 2015 begann die Grundsteinlegung für die Miaoli Tongluo Factory, mit der das Unternehmen seine Produktionsleistung für den Automotive-Sektor nun deutlich erhöht. Ein hoher Automatisierungsgrad (Automatische Optische Inspektion, Statusüberwachung per RFID etc.) und eine vereinfachte Logistik ermöglichen bei relativ kleiner Belegschaft einen hohen Fertigungsdurchsatz.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Iseled Allianz mit neuem Mitglied Lucie Labs
Hella eröffnet neues Entwicklungszentrum in Sindelfingen
...oder sie hält nur halb so lang

Verwandte Artikel

Everlight Electronics Europe GmbH