Elektroniknet Logo

LEGIC und Sensry

IIoT-Sensorplattform der nächsten Generation

Die Chips vom Typ SM-4500 hat LEGIC für die Initialisierung von Anwendungen auf Identifikationsmedien konzipiert. Sie unterstützen alle relevanten passiven RFID-Standards.
Die Chips vom Typ SM-4500 hat LEGIC für die Initialisierung von Anwendungen auf Identifikationsmedien konzipiert. Sie unterstützen alle relevanten passiven RFID-Standards.
© LEGIC

Die Schweizer LEGIC, führender Anbieter von kontaktlosen Sicherheitssystemen, und Sensorspezialist Sensry kooperieren, um eine sichere End-to-End »Industrial IoT Sensor-Platform« zu realisieren.

»Diese neue Plattform verknüpft die 25-jährige Expertise von LEGIC Identsystems im Bereich End-to-End-Sicherheit mit dem umfassenden Know-How von Sensry auf dem Gebiet leistungsfähiger und energiesparender Funksensorknoten«, sagt Anthony Fitze, Head of Business Unit IoT von LEGIC Indentsystems. »Aufbauend auf unserer vor kurzem durchgeführten Akquisition der Bosch XDK-Plattform bietet diese langfristige, strategische Partnerschaft Bestandskunden und Neukunden eine sichere und leistungsstarke Lösung für die Implementierung von High-End-Sensorknoten, die über die Cloud provisioniert, konfiguriert und verwaltet werden können. Dadurch entfällt die Notwendigkeit einer Vorkonfiguration im Werk, wodurch die Kosten gesenkt, die Flexibilität erhöht und die Logistik vereinfacht werden.«

Unterstützt von der Fraunhofer-Gesellschaft, der führenden Organisation für angewandte Forschung in Europa, sowie GlobalFoundries, der viertgrößten Halbleiter-Foundry der Welt, wird Sensry von einem hochrangigen Team von erfahrenen IoT-Experten mit mehr als 150 Personenjahren Know-how in der Entwicklung intelligenter und sicherer Sensoren für zukunftsweisende IoT-Anwendungen geleitet.

»Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit LEGIC, um unsere Technologien zu kombinieren und eine sichere, konfigurierbare und erschwingliche Plattform zu realisieren. Sie soll Kunden ermöglichen, sich auf ihre IoT-Anwendungen und Geschäftsmodelle zu konzentrieren, ohne Zeit für zugrundeliegende Konnektivitäts-, Sensor- oder Sicherheitsprobleme aufbringen zu müssen«, sagt Konrad Herre, Mitbegründer und CEO von Sensry.

Muster und Prototyping-Kits für die Plattform sind für das zweite Quartal 2022 in Planung.

Sie finden Sensry auf der productronica 2021 in Halle 2, Stand 332/5.

Relevante Anbieter


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

LEGIC Identsystems AG