Doede Douma, Sanmina »Wesentlicher Einfluss auf unser Qualitätsmanagement«

Wie setzt Sanmina Industrie 4.0 in den eigenen Fabriken weltweit um? Antworten von Doede Douma, VP Business Development EMEA von Sanmina.

Markt&Technik: Wie ist Ihre Sicht, die Perspektive eines globalen Großkonzerns, auf die Industrie 4.0?

Die Mainstream-Medien gebrauchen den Begriff Industrie 4.0 immer noch als Zukunftsbegriff, dessen Umsetzung in weiter Ferne liegt. Aber das trifft es überhaupt nicht. Sanmina zum Beispiel setzt Industrie 4.0 schon lange um: Wir haben vor sechs Jahren bereits damit begonnen, eine Cloud-basierte MES-Plattform, die zwischen dem ERP-System und den Produktionsanlagen in unseren Fabriken eingesetzt werden kann, über alle unsere Werke weltweit auszurollen.

Das heißt, Sie setzen auf eine Art Zwitter-Lösung aus MES und Edge-Computing?

In gewisser Weise haben wir eine Art Edge- und Cloud-Modell im Einsatz. So werden beispielsweise die zu prüfenden Systeme von Prüfmitteln abgefragt, Parameter gemessen und festgestellt, ob das Produkt in Ordnung ist oder nicht. Diese Informationen werden dann an das Cloud-basierte MES zur Rückverfolgbarkeit und zum Routing-Management weitergeleitet.

Welchen Mehrwert erzeugen diese Erkenntnisse für die Fabriken?

Das System ermöglicht uns, Informationen aus mehreren Fabriken zu sammeln und Benchmark-Berichte in Echtzeit anzuzeigen. Das Management kann Daten aus einer Region, einer bestimmten Fabrik, einer Produktionslinie innerhalb einer Fabrik oder sogar aus einer bestimmten Produktionslinie betrachten und deren Leistung evaluieren. Kennzahlen wie Durchsatz, Effizienz und Zeitrahmen für den Produktversand sind über den Desktop oder das mobile Gerät sofort verfügbar.

Da sich unsere MES-Plattform in der Cloud befindet, können wir die Fabrik- und Sensordaten weltweit konsolidieren und so globale Fabrikdaten in Echtzeit in verwertbare Informationen umwandeln, die überall auf der Welt verfügbar sind. Die Ergebnisse werden greifbar in Form von Verbesserungen bei den Produkt- und Betriebskosten, der Qualität, der Compliance und sogar der Unternehmenskultur.

Darüber hinaus hat das System und damit die Industrie 4.0 einen wesentlichen Einfluss auf unser globales Qualitätsmanagement. Im Falle eines Rückrufs bietet unser System eine integrierte Datenbank, die die Anzahl der betroffenen Produkte genau eingrenzt.

Sanmina hat diese Cloud-MES-Plattform nicht nur für den Eigenbedarf entwickelt, sondern verkauft sie auch. Wen adressieren Sie damit?

Unsere Softwareplattform wurde ursprünglich für stark regulierte Branchen entwickelt. Unsere 42Q-Abteilung, die das System vertreibt, hat heute sowohl Kunden aus der Medizintechnik als auch aus der Automobilindustrie, die das System nutzen. Alle vorgeschriebenen Prozesse und Vorschriften für bestimmte Märkte können in die Cloud-basierte MES-Plattform integriert werden.